Alle Kategorien
Suche

Ameisengift durch Hausmittel ersetzen - so gelingt's

Ameisen in der Wohnung oder im Freien können sehr lästig sein. Haben sie sich erst einmal breitgemacht, möchte man die Störenfriede auch ganz schnell wieder loswerden. Es gibt unterschiedliche Mittel, um Ameisen effektiv zu bekämpfen. Nach Möglichkeit sollten Sie kein Ameisengift verwenden, denn dieses kann ebenso erfolgreich durch Hausmittel ersetzt werden.

Statt Ameisengift können Hausmittel eingesetzt werden.
Statt Ameisengift können Hausmittel eingesetzt werden.

Was Sie benötigen:

  • Kochendes Wasser
  • Kerbelkraut
  • Lavendel
  • Majoran
  • Wasser mit Hefe
  • Schwamm mit Zuckerwasser
  • Natron
  • Haarspray

Hausmittel statt Ameisengift im Garten verwenden

Speziell, wenn sich Kinder oder Tiere im Garten aufhalten, sollten Sie von toxischem Ameisengift Abstand nehmen und lieber ein Hausmittel verwenden.

  • Haben Sie ein Ameisennest in Ihrem Garten entdeckt, dann können Sie als einfachstes, aber dennoch äußerst effektives Hausmittel ganz einfach kochendes Wasser in das Ameisennest gießen, um die Ameisen schnell zu vernichten.
  • Auch Natron hilft gegen Ameisen, welche sich in Ihrem Garten angesiedelt haben. Streuen Sie dieses Hausmittel einfach in das Nest und sie werden bemerken, dass auch dieses natürliche Ameisengift einen guten Dienst erfüllt.
  • Ferner können Sie auch einen Schwamm in Zuckerwasser tränken und diesen als Falle für die Ameisen aufstellen. Den getränkten Schwamm sollten Sie bevorzugt direkt neben der Ameisenstraße positionieren. Auf der Futtersuche werden die Ameisen schließlich angezogen und ertrinken in den Poren, in welchen sich das Zuckerwasser gesammelt hat, sodass Sie auf chemische Ameisengifte verzichten können.
  • Haben Sie ein Schlupfloch entdeckt, durch welche die Ameisen in Ihr Haus eindringen können, so sollten Sie dieses mit in Wasser gelöster Hefe durchnässen, da auch dieses Hausmittel wirksam ist.

Alternative Mittel zur Ameisenbekämpfung einsetzen

  • Statt Ameisengift können Sie auch Lavendel einsetzen, wenn Sie die Ameisen aus Ihrer Wohnung vertreiben möchten. Ob Sie dafür auf eine Lavendelpflanze, ein Lavendelsäckchen oder aber auf Lavendelduftöl zurückgreifen, wenn Sie kein Ameisengift verwenden wollen, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Lavendel können Sie auch im Garten ausstreuen, um einer Ameisenplage vorzubeugen oder aber dafür nutzen, die Tiere zu vertreiben.
  • Die gleiche Wirkung besitzt Majoran, welches Sie entweder im Garten oder aber in Räumlichkeiten als harmloses, aber effektives Ameisengift verwenden können.
  • Des Weiteren nehmen Ameisen auch vor Kerbelkraut Reißaus. Daher können Sie auch dieses Hausmittel statt eines toxischen Ameisengifts wählen, um die Plagegeister ganz schnell loszuwerden.
  • Auch Haarspray findet immer wieder Einsatz als Ameisengift. Sie sprühen es einfach auf die Ameisenstraße auf und die Tiere verenden aufgrund des im Haarspray enthaltenen Kunstharzes.
Teilen: