Alle Kategorien
Suche

Ameisenfalle selber bauen - Anleitung

Ameisenfalle selber bauen - Anleitung1:45
Video von Heike Kadereit1:45

Ameisen in Ihrer Wohnung können ein großes Ärgernis sein. Schaffen Sie Abhilfe durch den Einsatz bewährter Hausmittel und bauen Sie sich eine Ameisenfalle.

Was Sie benötigen:

  • 1 leeres Glas
  • Bier
  • Zucker

So bauen Sie eine ungiftige Ameisenfalle

Es gibt verschiedene Varianten der Ameisenfalle, die nach dem gleichen Grundprinzip funktionieren, nämlich zunächst die Ameisen durch Nahrungsmittel anzulocken und sie im zweiten Schritt festzusetzen.

  1. Wenn Sie ein nennenswertes Ameisenaufkommen beispielsweise in der Nähe Ihrer Terrassentür feststellen, können Sie bereits vorbeugend handeln und eine Ameisenfalle aufstellen. Ein Nachteil dieser vorbeugenden Methode ist, dass vermutlich auch andere, Ihrer Gartenfauna dienlichere Insekten, in Ihre Falle laufen. Den „Flurschaden“ sollten Sie daher abwägen.
  2. Eine auch zur Bekämpfung anderer Schädlinge wie Nacktschnecken übliche Methode ist die Bierfalle. Füllen Sie ein leeres Senf- oder Honigglas oder eine Büchse mit glatten Wänden 1-3 cm hoch mit Bier.
  3. Geben Sie ebenfalls etwas Zucker hinzu, um den Effekt zu verstärken.
  4. Im Garten können Sie die mit Bier gefüllte Ameisenfalle bis zum Rand in Erde eingraben. Wenn Sie die Ameisenfalle auf Balkon oder Terrasse ebenerdig aufstellen müssen, wäre es günstig, die bedruckten Papieretiketten auf dem Behältnis zu belassen, um den Ameisen den Zugang in die Falle zu erleichtern.
  5. Platzieren Sie die Ameisenfalle genau in der Ameisenstraße oder an Stellen, an denen die Insekten gehäuft auftreten.
  6. Erneuern Sie den Inhalt der Ameisenfalle, wenn diese bereits sehr gefüllt ist

Sollte diese Methode nicht ausreichen, um den Ameisenbefall vollständig zu beseitigen, so können Sie ergänzend Klebefallen einsetzen, die Sie um Nahrung herum auslegen, mit der Sie die Insekten anlocken.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos