Alle Kategorien
Suche

Ameisenbiss - Hausmittel verschaffen Linderung

Sie haben es sicher schon mal erlebt: der gemütliche Rastplatz am Waldrand erweist sich nach kurzer Zeit als denkbar schlechter Ort der Ruhe und Sie ergreifen kratzend und schimpfend die Flucht! Sie haben den Lebensraum der Ameisen gestört und diese wehren sich, indem sie gnadenlos zubeißen. Die Bisse sind nicht wirklich gefährlich, aber die Ameisensäure, die die Tiere beim Biss freigeben, verursacht starken Juckreiz, oftmals auch Quaddeln, ähnlich einer Allergie. Mit einfachen Hausmitteln sind die Symptome der Ameisenbisse effektiv zu behandeln.

Die rote Waldameise - ein wichtiger Teil im Ökosystems der Waldes
Die rote Waldameise - ein wichtiger Teil im Ökosystems der Waldes

Was Sie benötigen:

  • Aus der Küche:
  • Zwiebel oder Knoblauch oder
  • Salatgurke oder
  • Essig

Hausmittel gegen die Insektenbisse

  • Zwiebeln und Knoblauch sind in jeder Küche unverzichtbar - nicht nur zum Kochen, sondern auch als Heilmittel bei Ameisenbissen oder Insektenstichen. Halbieren Sie eine Zwiebel oder eine Knoblauchzehe und reiben Sie die juckende Stelle damit einige Zeit sachte ein. Der Zwiebel- bzw. Knoblauchsaft enthält Schwefelöle, die antiseptisch (desinfizierend) und in geringem Maße entzündungshemmend wirken.
  • Einige Tropfen Saft einer Salatgurke lindern durch die erfrischende Kühle den Juckreiz bei Insektenbissen und -stichen, außerdem wirkt der Saft leicht entzündungshemmend und feuchtigkeitsspendend.
  • Desinfizierend und kühlend wirkt auch ein in starkes Essigwasser (2/3 Essig, 1/3 Wasser) eingetauchtes Tüchlein. Bei starkem Juckreiz nach Ameisenbissen oder Insektenstichen können Sie beliebig oft die betroffene Stelle damit behandeln. Da jedoch die Essigsäure der Haut Feuchtigkeit und Fett entzieht, sollten Sie danach die behandelte Stelle mit einer Feuchtigkeitslotion eincremen.

Ameisenbisse mit Mitteln aus der Apotheke behandeln

    In der Apotheke können Sie verschiedene Öle oder Lösungen auf Naturheilbasis erhalten. Lassen Sie sich von Ihrem Apotheker beraten, wie Sie welches Mittel anzuwenden haben, damit es Ihre Symptome bestmöglich lindern kann.

      Teilen:
      Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.