Alle Kategorien
Suche

Ameisen vertreiben ohne Gift - so geht's

Ameisen vertreiben ohne Gift - so geht's1:03
Video von Laura Klemke1:03

Ameisen an Terrasse und Haus können sehr lästig sein. Aber mit einem einfachen und zudem preiswerten Hausmittel lassen Sie sich auch ohne Gift gut vertreiben.

Was Sie benötigen:

  • Backpulver
  • und etwas Geduld

Auch wenn der Fleiß der Ameisen bewundernswert ist, mögen die meisten Menschen es nicht, wenn Ameisen auf der Terrasse oder in der Nähe des Hauseingangs ihre Nester bauen. Und im Haus oder in der Vorratshaltung sind Ameisen gänzlich unerwünscht. Allerdings lassen sie sich völlig ohne Gift vertreiben. 

So vertreiben Sie die Ameisen ohne Gift

    1. Ameisen folgen Düften, fremden zu leckeren Nahrungsmitteln wie zum Beispiel Zucker oder Zuckerhaltiges oder ihren eigenen zum Nest zurück. Ganze Ameisenstraßen bilden sich so von einer Nahrungsquelle zum Nest. Diese Duftkette gilt es zu durchbrechen.
    2. Der Geruch von Backpulver überdeckt nicht nur die Geruchsspur der Ameisen, sondern mehr noch: Ameisen mögen den für sie aufdringlichen Geruch von Backpulver nicht.
    3. Streuen Sie also auf die Ameisenstraße und an die Ameisennester bzw. an den Eingang der Nester großzügig Backpulver aus. Wählen Sie dafür einen trockenen Tag, wenn Sie die Ameisen im nicht regengeschützten Freien vertreiben wollen. Im überdachten Bereich kann das Backpulver auch bei Regen und Feuchtigkeit angewendet werden. Allerdings sollte das Backpulver nicht nass werden.
    4. Prüfen Sie nach 2-3 Tagen, ob Sie die Ameisen erfolgreich vertrieben haben. Ansonsten streuen Sie erneut Backpulver aus.
    5. Überprüfen Sie außerdem ihre Vorräte, damit Sie die Ameisen nicht durch zuckerhaltige Speisen anlocken.

    Verwandte Artikel