Alle Kategorien
Suche

Ameisen im Bad - so entfernen Sie die Insekten ohne Chemie

Ameisen stören in aller Regel nicht. Das ändert sich allerdings deutlich, sobald diese durch Ihre Wohnung spazieren. Wenn Sie Ameisen in Ihrem Badezimmer entdecken, können Sie auch ohne chemische Keule etwas unternehmen.

Ameisen in der Wohnung sind unangenehm.
Ameisen in der Wohnung sind unangenehm.

Wenn sich im Bad die ersten Ameisen zeigen

Viele Menschen reagieren noch nicht, wenn sich die ersten wenigen Ameisen im Bad zeigen. Oft wird vermutet, dass es sich nur um ein paar versprengte Tiere handelt. Besser ist es allerdings, wenn Sie direkt beginnen, zu handeln.

  • Die Suche nach dem Ameisenbau in Ihrer Nähe sollte der erste Schritt sein. Diesen können Sie an einem kühlen Abend mit einem Spaten vorsichtig in einen Eimer geben und in einen nahen Wald oder auf ein Feld bringen. Damit ist das Problem bereits gelöst.
  • Wenn Sie das Nest nicht finden können, gibt es einige Hausmittel, die erfolgsversprechend sind. Es gibt eine Vielzahl von Ameisenarten, nicht jede Art reagiert bei den gleichen Mitteln wie Sie es sich wünschen, sodass es möglich sein kann, dass Sie mehrere der Methoden anwenden müssen.
  • Auf dem Boden helfen bereits Blätter der Tomatenpflanze oder eine Linie aus Backpulver. Verteilen Sie diese Mittel auf der Ameisenstraße.
  • Überprüfen Sie, wo die Ameisen Ihr Badezimmer betreten, und streichen Sie regelmäßig über einige Tage Essig über diese Stelle.
  • Auch diverse ätherische Öle eignen sich gut, um die Ameisen draußen zu lassen. Ob Lavendel- Zitronen- oder eines der vielen anderen ätherischen Öle: Suchen Sie am besten einen Duft aus, den Sie auch mögen.

Wie Sie verhindern, dass Ameisen Ihre Wohnung unsicher machen

Es gibt immer Gründe, warum Ameisen in Ihre Wohnung kommen. Wenn Sie die Gründe erkennen, können Sie auch verhindern, dass sich noch einmal Ameisen zu Ihnen verirren.

  • Lebensmittel ziehen Ameisen an. Wenn Sie Lebensmittel leicht erreichbar lagern, sind Ameisen oft nicht weit. Daher sollten Sie alle Lebensmittel trocken und, so weit dies möglich ist, luftdicht lagern. Besonders gut eignen sich zum Beispiel Keramik- oder Glasbehälter für die Lagerung, an denen sich auch eine Gummidichtung am Deckel befindet.
  • Denken Sie nicht nur an Ihre Lebensmittel: Auch Reste von Tierfutter, egal ob für den Hund, die Katze oder andere Haustiere, sollte, nach der Fütterung entfernt bleiben. Dazu gehört auch, dass Sie den entsprechenden Napf regelmäßig leeren.
  • Wenn Ameisen einmal zu Ihnen gefunden haben, sollten Sie auch die entsprechenden Zugänge verschließen. Dazu eignen sich Silikon oder eine passende Spachtelmasse besonders gut.
Teilen: