Alle Kategorien
Suche

Alufelgen für den Winter geeignet? - So prüfen Sie es

Viele Autofahrer fahren im Winter lieber mit Stahlfelgen als mit Alufelgen über die verschneiten Straßen. Dabei sind Alufelgen ebenso geeignet wie Stahlfelgen, aber viele Autobesitzer scheuen Kratzer und Abnutzungen durch Splitt und Salz. Es gibt aber auch kostengünstige Alternativen für schicke Felgen zur kalten Jahreszeit.

Alufelgen sind im Winter sehr anfällig.
Alufelgen sind im Winter sehr anfällig.

Geeignete Alufelgen kaufen

  • Prinzipiell stimmt die Aussage, dass alle Alufelgen im Winter mehr leiden als im Sommer. Dies liegt am Rollsplitt und aggressiven Salzen, welche die Oberfläche der Felge angreifen. Darüber hinaus ist auch die permanente Feuchtigkeit ein Problem. Mittel wie Fegenschutz aus der Dose oder besondere Klarlacke sind keine effektive Lösung. Bei gewöhnlichen Alufelgen müssen Sie im Winter nun einmal mit Macken und Kratzern rechnen.
  • Dass es sich aber durchaus lohnt, auch im Winter mit Alufelgen zu fahren, lässt sich einfach nachrechnen. Alufelgen waren nämlich immer teurer als simple Stahlfelgen. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Inzwischen sind Alufelgen teilweise billiger als Stahlfelgen. Fragen Sie beim Autoteilezubehör wie A.T.U oder pit-stop nach günstigen Alufelgen. Als Tipp: Je kleiner die Größe (Zoll), desto günstiger sind Felgen.
  • Sollte es Ihnen auch zur Winterzeit wichtig sein, dass die Alufelgen in einem tadellosen Zustand sind (und bleiben), dann bleibt Ihnen nur der Griff zu speziellen Winteralufelgen. Diese sind besonders für die kalte Jahreszeit geeignet, da diese über eine besondere Beschichtung verfügen. Die Preise sind etwas höher als bei gewöhnlichen Felgen und sind im Handel als wintertauglich gekennzeichnet.
  • Als letzte Alternative dienen Stahlfelgen mit einer schönen Radkappe. Mit diesen Zierblenden können Sie alte Stahlfelgen überdecken und so Flugrost oder andere Mängel zumindest optisch kaschieren. Radkappen gibt es bereits für ein paar Euro im Autozubehör.

So schonen Sie Ihre Felgen im Winter

  • Es gibt im Handel einen mechanischen Felgenschutz, welcher mit Schneeketten aufgezogen werden kann und die Felgen vor Schmutz, Splitt und den Schneeketten selbst schützt. Ein Set mit 4 Stück kostet etwa 40 Euro und ist für alle gängigen Größen geeignet.
  • Den besten Schutz bietet natürlich eine Garage. Wenn Sie dort auch noch einen Wasseranschluss haben, der im Winter genutzt werden kann, dann sollten Sie die Felgen nach jeder Fahrt kurz abwaschen und den Wagen in der Garage parken.
Teilen: