Alle Kategorien
Suche

Altstadtpflaster-Kreis selbst verlegen - Anleitung

Möchten Sie in Ihrem Garten ein Pflaster legen, das gut aussieht und sich harmonisch in die Gestaltung einfügt, können Sie sich für Altstadtpflaster entscheiden. Ein Kreis bietet ein besonderes Design, das Sie selbst verlegen können. Es ist nicht schwer, erfordert aber einen gewissen Zeitaufwand.

Wie es der Name sagt, wird Altstadtpflaster vorwiegend in Innenstädten verlegt.
Wie es der Name sagt, wird Altstadtpflaster vorwiegend in Innenstädten verlegt.

Was Sie benötigen:

  • Altstadtpflaster-Kreis als Bausatz
  • Schaufel
  • Verdichter für Erdreich
  • Gummihammer
  • Wasserwaage
  • Kies, grob und fein
  • Besen
  • Maßband und einen Stab zur Fixierung
  • Fugenkies
  • evtl. einen Wasserschlauch oder eine Brause

Einen Altstadtpflaster-Kreis bekommen Sie in Baumärkten und im Baustoffhandel als Bausatz. Dieser hat einen fest definierten Durchmesser. Sie bekommen ihn in verschiedenen Größen und können ihn gegebenenfalls auch erweitern. Lassen Sie sich im Baumarkt und im Baustoffhandel entsprechend beraten. In dem Bausatz sind alle benötigten Steine sowie eine Schablone zur Verlegung enthalten. Möchten Sie auch den Transport in Eigenleistung durchführen, sollten Sie einen Hänger oder einen kleinen Lkw organisieren. Es ist nicht empfehlenswert, die schweren Steine im Kofferraum eines Pkw zu transportieren. 

Bereiten Sie die Fläche für den Altstadtpflaster-Kreis optimal vor

  1. Heben Sie Fläche in dem vorgesehen Durchmesser aus und vergrößern Sie diesen etwas. Die Tiefe sollte etwa das Doppelte der Tiefe der Steine betragen, denn Sie müssen den Untergrund entsprechend vorbereiten.
  2. Glätten Sie den Untergrund mit der Schaufel und bringen Sie eine Lage groben Kies auf. Diese sollte etwa zehn Zentimeter betragen. Danach setzen Sie den Verdichter ein, sodass Sie eine harte Fläche bekommen. 
  3. Bringen Sie auf diese Fläche den dünnen Kies auf und verdichten Sie diesen ebenfalls. Setzen Sie die Wasserwaage ein und ziehen Sie den Kies richtig glatt. Die Fläche sollte nicht abschüssig sein, weil sich die Steine dann nicht so gut verlegen lassen.

Verlegen Sie die Steine anhand der Schablone

  1. Beginnen Sie mit dem Verlegen der Steine in der Mitte. Dies messen Sie aus, indem Sie den Radius nach mehreren Seiten vermessen. Nutzen Sie dazu ein Maßband und einen Stab zur Fixierung. Stecken Sie den Stab zur Fixierung in die gefühlte Mitte ein und zeichnen Sie mit Hilfe des Maßbandes einmal den Kreis herum.
  2. Verlegen Sie den Mittelstein, diesen erkennen Sie an der runden Form. Danach beginnen Sie mit der Verlegung des Musters anhand der Verlegeanleitung. Auf dieser sind die Maße der Steine festgehalten, ebenso das Muster. Folgen Sie bei der Verlegung immer dem Mittelstein und legen Sie nacheinander einen neuen Kreis um den Mittelstein, der immer größer wird. Fixieren Sie jeden Stein mit einem Gummihammer, sodass diese in etwa die gleiche Höhe haben.
  3. Haben Sie den Kreis fertig verlegt, fahren Sie mit dem Verdichter über die Steine, um diese in ihre endgültige Position zu bringen. Danach müssen Sie den Fugenkies einbringen. Schütten Sie eine größere Menge auf die Fläche und fegen Sie diese ein. Lassen Sie den Fugenkies liegen, sodass er einregnen kann. Fegen Sie ihn ab und zu in die Fugen ein, bis diese vollständig gefüllt sind.

Es ist sinnvoll, einen Altstadtpflaster-Kreis in der feuchten Jahreszeit zu verlegen, also im Frühjahr oder Herbst. Der Regen hilft Ihnen, dass der Pflasterkreis schneller fertig wird. Alternativ können Sie einen Wasserschlauch oder eine Brause nutzen, diese müssen Sie jedoch sehr schwach einstellen, da Sie andernfalls den Kies wieder ausspülen.

Teilen: