Alle Kategorien
Suche

Altes Rosenthal-Porzellan - das sollten Sie vor dem Verkauf wissen

Sofern Sie altes Rosenthal-Porzellan besitzen und mit dem Gedanken spielen, Ihre kleinen Schätze zu verkaufen, so sollten Sie vor dem Veräußern wesentliche Aspekte berücksichtigen. Der Zustand ist ebenso wichtig, wie die zeitliche Epoche, aus welcher Ihre Sammlung stammt.

Für Rosenthal-Porzellan gibt es zahlreiche Sammler.
Für Rosenthal-Porzellan gibt es zahlreiche Sammler. © Thommy_Weiss / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Antiquitätenhändler
  • Forum
  • Weiches Tuch
  • Spülmittellösung
  • Trockentuch

Wissenswertes über Rosenthal-Porzellan - diese Marken werden angeboten

  • Rosenthal bietet zum Beispiel die Serie "Studio-Line" an, wobei der avantgardistische Stil hierbei in den Vordergrund rückt. Kunstobjekte aus Porzellan oder Glas sind zu haben.
  • Bevorzugen Sie es eher klassisch und sind Ihre Stücke in diese Richtung einzuordnen, so gehört Ihre Sammlung sicherlich der Ausführung "Rosenthal classic" an.
  • Luxus-Geschirr ist darüber hinaus unter dem Namen "Rosenthal meets Versace" zu haben, wobei die Kooperation mit Gianni Versace zustande kam.
  • Die Serie "Thomas" besticht dann eher dadurch, dass es sich um ein designorientiertes, schlichtes und gleichermaßen ansprechendes Gebrauchsporzellan handelt.

Altes Rosenthalporzellan verkaufen - das sollten Sie beachten

  • Zunächst ist es wichtig zu erfahren, aus welcher Zeit Ihr altes Porzellan der Marke stammt. Wenn Sie sich unsicher sind, so können Sie beispielsweise einen Antiquitätenhändler aufsuchen und sich dort erkundigen. Alternativ eignet sich auch ein Porzellanforum, in welchem diverse Experten zu finden sind und Ihnen sicherlich genaue Auskünfte über das Alter Ihrer Stücke erteilen können. Das Alter der jeweiligen Stücke (Teller, Tassen, Figuren, etc.) können Sie anhand der Unterseite des Porzellans schließlich auch selbst erkennen. Dort befindet sich eine Markung, welche eine zeitliche Einordnung um ein Vielfaches erleichtert, sodass Sie direkt wissen, aus welcher Zeit Ihre Stücke stammen.
  • Darüber hinaus ist auch der aktuelle Zustand Ihrer Schätze von enormer Wichtigkeit. Kontrollieren Sie daher genau das Porzellan, ob es eventuell über Risse, Sprünge oder abgebrochene Ecken verfügt. Nur perfekt erhaltene Stücke bringen einen guten Verkaufspreis.
  • Vor dem Verkauf sollten Sie Ihre Sammlung schließlich noch gut reinigen, denn saubere Artikel lassen sich weitaus besser verkaufen als diese, welche verschmutzt sind. Das gilt nicht nur für neues, sondern auch für altes Porzellan der Marke. Verwenden Sie zur Reinigung daher bevorzugt ein ganz weiches Tuch und nötigenfalls ein wenig Spülmittel-Lösung, mit welchem Sie die Stücke reinigen und schließlich trocknen.
Teilen: