Alle Kategorien
Suche

Altersbestimmung bei Hunden - so schätzen Sie das Alter eines Vierbeiners

Nicht bei jedem Hund ist das wirkliche Alter bekannt. Viele Tiere, die zum Verkauf angeboten werden, werden jünger gemacht, als sie sind, damit sie noch Chancen zur Vermittlung haben. Wenn Sie Zweifel an den Angaben haben, dann kann eine Altersbestimmung Ihnen das Alter von den Hunden verraten.

Die Zähne des Hundes geben Aufschluss über das Alter des Tieres.
Die Zähne des Hundes geben Aufschluss über das Alter des Tieres.

Was Sie benötigen:

  • Tierarzt
  • Röntgenbild er Zähne

Wie wird eine Altersbestimmung bei Hunden gemacht?

  • Bis zu einem Alter von ca. drei Jahren kann der Tierarzt das Alter eines Hundes recht genau bestimmen. Bei älteren Tieren wird die Altersbestimmung schon etwas schwieriger und kann nicht mehr so genau erfolgen. Bei Hunden gibt es neben den Zähnen aber noch einige Faktoren, die einen Aufschluss über das ungefähre Alter des Tieres geben können.
  • Bei der Zahnalterbestimmung wird das Alter des Hundes an den Zähnen ermittelt. Auf dem Röntgenbild kann der Tierarzt die Zähne des Tieres genau betrachten und so das Alter ermitteln. Im Fangzahn von Hunden ist in jungem Alter ein großer Hohlraum. Mit zunehmendem Alter des Hundes verkleinert sich dieser Hohlraum und ist ab dem dritten Lebensjahr fast vollständig geschlossen. Daher ist es auch schwerer eine genaue Altersbestimmung bei Hunden zu machen, wenn die Tiere älter als drei Jahre sind.
  • Danach kann das Alter der Hunde durch den Zahnabrieb geschätzt werden. Auch das Gangbild oder typische Erkrankungen für ältere Tiere, und das Ergrauen der Tiere kann bei der Altersbestimmung von Hunden genutzt werden. Hierbei müssen das Gewicht und die verschiedenen Rassen einzeln betrachtet werden, um ein möglichst genaues Alter zu berechnen. Auch bei dem Zahnbild spielt die Ernährung der Hunde eine große Rolle, da sich durch ungeeignetes Futter die Zähne schneller abnutzen oder schneller zerstört werden.
  • Auch Hunde bekommen an einem gewissen Alter graues Fell. Meist färbt sich erst der Bereich um die Schnauze herum grau, und später auch Teile des restlichen Fells. Allgemein können Sie dann sehen, dass es sich um ein altes, bzw. älteres Tier handeln muss.
Teilen: