Alle Kategorien
Suche

Altenpflegerhelfer - ein Berufsbild

Der Beruf Altenpflegerhelfer ist ein Ausbildungsberuf. Durch die immer größer werdende Nachfrage werden immer mehr Altenpflegerhelfer ausgebildet. Doch welche Aufgaben übernehmen diese?

Als Altenpflegehelfer werden Sie pflegen und betreuen.
Als Altenpflegehelfer werden Sie pflegen und betreuen.

Tätigkeiten als Altenpflegerhelfer

  • Generell sind Altenpflegerhelfer zur Unterstützung von Altenpflegern angestellt. Sie unterstützen die examinierten Pflegekräfte bei jeglichen Aufgaben der Betreuung und der Pflege alter, kranker und hilfebedürftiger Menschen.
  • In der Pflege dieser Patienten übernehmen diese alle pflegerischen Tätigkeiten. Sie helfen bei der Körperpflege, beim Bekleiden oder der Essensaufnahme.
  • Medizinische Tätigkeiten, wie ein Verbandswechsel oder eine Katheterisierung dürfen Altenpflegehelfer nicht übernehmen.
  • Die Betreuung der Patienten kann von Pflegehelfern übernommen werden. Somit können sich die examinierten Kräfte in dieser Zeit um medizinische Aufgaben kümmern.
  • Sie werden mit dem Team gemeinsam die Freizeitgestaltung planen und organisieren.
  • Auch Behördengänge oder Arztbesuche werden häufig in Ihren Aufgabenbereich fallen.
  • Altenpflegehelfer werden sowohl stationär als auch ambulant eingestellt. Hierbei sollten Ihnen bewusst sein, dass auch Wochenenddienste oder Dienste an Feiertagen zu Ihren Arbeitstagen gehören werden.

Die Ausbildung zum Altenpflegehelfer

  • Die Ausbildung dauert ein Jahr. Sie werden nach Beendigung der Ausbildung die Berufsbezeichnung Altenpflegerhelfer tragen.
  • Die Ausbildung gestaltet sich theoretisch und praktisch. Sie werden den theoretischen Unterricht in einer Schule haben und Praktika in einer Einrichtung absolvieren müssen.
  • Sie werden eine Abschlussprüfung ablegen müssen. Diese wird aus drei Teilen bestehen: eine schriftliche, eine mündliche und eine praktische Prüfung.
  • Als Voraussetzung gilt meist mindestens ein Hauptschulabschluss.
  • Während der Ausbildung werden Sie einige wichtige Dinge für Ihren Berufsalltag erlernen, zum Beispiel die Veränderungen des Körpers im Alter. Viele pflegerische Aspekte werden Sie erlernen, zum Beispiel, wie Sie hilfebedürftige Menschen richtig lagern. Des Weiteren werden Sie auch rechtliche Aspekte kennenlernen.
  • Die Ausbildung ist nicht so ausführlich wie die Ausbildung zum examinierten Altenpfleger, daher dauert diese auch nur 1 Jahr.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.