Alle Kategorien
Suche

Alten Apfelbaum schneiden - das sollten Sie beachten

Damit ein alter Apfelbaum auch entsprechend Früchte bzw. Äpfel trägt, und um diesem in eine gleichmäßige Wuchsform zu bringen, sollte man das Gehölz richtig schneiden. Dabei sollte der Beschnitt zum richtigen Zeitpunkt erfolgen, vor allem an alten, bislang selten oder unregelmäßig gepflegten Obstbäumen ist dieser richtig vorzunehmen.

Apfelbäume sollten richtig beschnitten werden.
Apfelbäume sollten richtig beschnitten werden.

Was Sie benötigen:

  • Gartenschere
  • Holzsäge
  • stabile Leiter

Alten Apfelbaum zum richtigen Zeitpunkt einkürzen

  • Auch einen alten Apfelbaum sollten Sie regelmäßig beschneiden, damit dieser ertragreich viele frische Äpfel entwickeln und ausbilden kann.
  • Daneben sorgt der Beschnitt des Gehölzes dafür, dass die Wuchsform gleichmäßig erfolgt und der Baum sich erholen kann, neben der Tatsache, dass der Apfelbaum keine Energie verschwendet, dadurch, dass in schwache Äste oder unvollständig ausreifende Früchte noch Kraft investiert wird.
  • Optimaler Zeitpunkt zum nötigen Schneiden eines alten Apfelbaums ist nach der Ernte der Äpfel, prinzipiell kann der Beschnitt vom Spätherbst bis zum Frühjahr erfolgen, somit, bevor die neue Wachstums- und Vegetationsperiode ansteht. Daher eignet sich das Beschneiden des alten Apfelbaums nach dem Ernten der Äpfel, da ab diesem Zeitpunkt das Pflanzenwachstum zur kalten Jahreszeit und dem Herbst hin sich verlangsamt.

Das Obst-Gehölz korrekt schneiden

Damit ein alter Apfelbaum äußerlich attraktiv aussieht - mit einer kräftigen Krone - und gleichzeitig viele Äpfel als Ernte abwirft, sollte der Beschnitt richtig erfolgen.

  • Vor allem alte Apfelbäume, die nur selten und unregelmäßig einen Beschnitt erfahren haben, sollten Sie im Bereich der Krone gezielt beschneiden. Denn über die Jahre verdichtet sich diese, sodass nur noch wenig Sonnenlicht durch altes und vertrocknetes Gehölz scheint und somit die Blüten und damit Äpfel sich weniger gut entwickeln können.
  • Befreien Sie entsprechend mithilfe einer Leiter und Säge bzw. Gartenschere die in die Baumkrone des Apfelbaums wachsenden Triebe, damit dieser Bereich vor allem gezielt gelichtet wird. In der Krone selbst sollten Sie stark verästelte Triebe ebenfalls schneiden, denn diese bringen kaum bis keine Erträge mehr hervor. Solche Verzweigungen sollten Sie bis auf das junge Gehölz zurückschneiden.
  • Auch komplett vertrocknete Äste in sämtlichen Bereichen des alten Apfelbaums sollten Sie entfernen und abschneiden, denn somit sorgen Sie für einen lichten Baum, der wieder neue und kräftige Triebe hervorbringt, an denen sich Blüten und aus diesen später die Äpfel entwickeln können.
  • Schneiden Sie den alten Apfelbaum danach jährlich, denn somit gewährleisten Sie, dass sich nur die starken Äste und Triebe ausbilden, an deren Seitentrieben sich das Obst entwickeln kann und von den Ästen auch gehalten wird, damit dieses ausreichend reifen kann.

Sie haben den alten Apfelbaum richtig beschnitten, wenn Sie einen Hut durch die Äste werfen können, ohne dass dieser an dem Geäst hängen bleibt. Dieses besagt eine alte Gärtnerweisheit.

Teilen: