Alle Kategorien
Suche

Alte Plätzchenrezepte - so gelingen Pfeffernüsse

Alte Plätzchenrezepte - so gelingen Pfeffernüsse1:47
Video von Samuel Klemke1:47

Pfeffernüsse gehören zu den sehr alten Plätzchenrezepten. Sie wurden schon vor Jahrhunderten mit wertvollen Gewürzen gebacken. Probieren Sie dieses leicht modernisierte Rezept.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 1 gestr. Teel. Backpulver
  • 1 Essl. Kakaopulver
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 150 g Zucker
  • 100 g Honig
  • 1 Ei
  • 70 g weiche Butter
  • einige Essl. Milch
  • sowie Gewürze:
  • 1/2 Teel. gem. Zimt
  • 1 Messerspitze gem. Nelken
  • 1 Messerspitze gem. Muskatnuss
  • 1 Messerspitze gem. Kardamom
  • sowie nach Wunsch: etwas gem. Pfeffer

Alte Plätzchenrezepte - das sollten Sie wissen

Auch wenn der Name dies suggeriert: Pfeffer gehört in diese würzigen Weihnachtsplätzchen eigentlich nicht hinein. Denn in früheren Jahrhunderten waren mit "Pfeffer" - in solchen alten Plätzchenrezepten - eigentlich nur Gewürze gemeint, die jede Hausfrau dann nach eigenem Gutdünken zusammenstellte.

Hier sind natürlich auch mit Blick auf die vielen Gewürze, die man heute kaufen kann, nähere Angaben nötig. Und etwas zusätzlicher Pfeffer schadet dem Gebäck keinesfalls. Probieren Sie also einmal eines dieser wirklichen alten Plätzchenrezepte aus.

So backen Sie die Pfeffernüsse

  1. Vermischen Sie das Mehl, das Backpulver, den Kakao, die Nüsse und den Zucker mit den gemahlenen Gewürzen.
  2. Kneten Sie nun den Honig, das Ei, die weiche Butter und so viel Milch unter, dass ein gut formbarer, jedoch nicht zu weicher Teig entsteht.
  3. Formen Sie nun aus dem Teig kleine Kugeln, setzen Sie diese auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drücken Sie die Plätzchen nach unten noch etwas flach.
  4. Backen Sie die Pfeffernüsse bei Mittelhitze leicht braun.
  5. Lassen Sie die Plätzchen dann abkühlen.
  6. Ursprünglich wurden die Pfeffernüsse nicht weiter dekoriert - sie sollten wohl Nüssen ähneln.

Das Grundrezept variieren - Anregungen

  • Sie können Ihre Pfeffernüsse mit einem leichten Zuckerguss (mit Rum) überziehen und dadurch den Gewürzgeschmack noch etwas betonen. In früheren Jahrhunderten gab es Zucker in dieser Form ja gar nicht. Auch hier "wandelt" sich das Rezept etwas!
  • Lust auf mehr Inhalt? Dann fügen Sie doch noch etwas klein geschnittenes Orangeat und Zitronat in den Teig. Oder Sie verwenden klein geschnittene, getrocknete Früchte, um dem Teig etwas mehr Inhalt zu geben. Auch können Sie einige gehackte Nüsse zusätzlich beifügen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos