Alle Kategorien
Suche

Alte Pixi-Bücher lagern - so geht's im selbst gebauten Schuber

Wer Kinder hat, kommt in den seltensten Fällen um das Thema "Pixi-Bücher" herum. Wenn aber die große Sammelleidenschaft vorüber ist, stellt sich die Frage, was man mit dem alten Pixi-Büchern machen soll. Oftmals sind sie zum Wegwerfen zu schade oder man möchte sie für ein Geschwisterchen oder später für die Enkel aufheben. Grundsätzlich sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, was die Lagerung der kleinen Büchlein betrifft.

Keine Bücherstapel mehr! Hier: Bücherturm in Prag
Keine Bücherstapel mehr! Hier: Bücherturm in Prag © tokamuwi / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Tasche:
  • Stoff: 14,5 x 26,5 cm, 2x für Innen- und Außenteil
  • Stoff: 14,5 x 20 cm, 2x für die Einstecklaschen
  • Karton:
  • Schuhkarton
  • Deko zum Bekleben

Besonders bei Pixi-Büchern ist es schwierig, sie zu lagern. Die kleinen Büchlein lassen sich nicht gut im Bücherregel verstauen. Sie haben ein zu kleines Format und sehen im Bücherregal neben anderen Büchern einfach nur verloren aus. Außerdem rutschen sie durch ihre geringe Größe und mangelnde Standfestigkeit und bringen so jeden Stapel zum Einsturz. Dabei gibt es einige Möglichkeiten, die alten Pixi-Bücher zu lagern und es braucht nicht einmal besonderes Talent zum Basteln, um die kleinen Teile hübsch unterzubringen.

Selbstgenähte Taschen für wenige Pixi-Bücher

Wenn die Sammelwut nicht so ausgeprägt war und nur wenige Bücher eingemottet werden müssen, kann man sich derselben Taschen bedienen wie die, welche auch zum Mitnehmen in den Urlaub verwendet werden. Sie bieten meist Platz für 8 Pixi-Bücher und schützen diese vor Staub und vor dem Zerknittern. Für wenige Bücher ist eine Tasche ideal, da man nicht den Platz mit einem sperrigen Karton verschwendet, der zur Hälfte leer bleibt.

  1. Zu Beginn müssen die Stoffteile gebügelt werden. Die beiden Teile für die Einstecklaschen werden auf Bruch gebügelt, sind dann also 14,5x10 cm.
  2. Nachdem die Position der späteren Einstecklasche bestimmt ist, werden die Lagen aufeinandergelgt und zwar in der Reihenfolge: Außenteil - rechts und links die Laschen mit geschlossener Kante innen - Innenteil.
  3. Eine Kordel zum späteren Verschließen kann hier gleich mit eingenäht werden.
  4. Die Lagen müssen nun zusammengenäht werden, wobei man an der unteren Kante eine Öffnung als Wendemöglichkeit lassen muss.
  5. Danach wird das Teil gewendet, gebügelt und an den Rändern abgesteppt. 

Kartons für größere Mengen alter Pixi-Bücher zum Verstauen

Es muss nicht gleich die original Sammelkiste von Pixi sein. Mit ein paar einfachen Handgriffen wird aus jedem Schuhkarton ein prima Aufbewahrungsort für alte Pixi-Bücher.

  1. Die einfachste Variante ist, den Karton selber mit Geschenkpapier zu bekleben. Die großen Rollen funktioniert das genauso wie beim Einpacken eines Geschenkes, nur dass eben der Deckel ausgespart wird und extra beklebt wird.
  2. Wenn Sie es individueller gestalten möchten, dann bekleben Sie den Karton mit eigenen Kreationen.
  3. Wenn das Kind bei der Gestaltung mithelfen darf, wird es seine Bücher bestimmt viel lieber aufräumen.
  4. Messen Sie Höhe, Breite und Tiefe des Schuhkartons aus und schneiden Sie Papier in der jeweiligen Größe zurecht.
  5. Zeichnen Sie Umrisse von der Lieblingsmärchenfigur Ihres Kindes und lassen Sie das Kind die Vorlage ausmalen. Alternativ trennen Sie aus Malbüchern eine Seite heraus und verwenden diese als Vorlage.
  6. Wenn das Kind alle Seiten bemalt hat, können Sie den Karton bekleben.
  7. Bucheinbindefolie über das Papier geklebt erhöht die Haltbarkeit des Kartons.

Wer es gerne etwas stabiler hätte, kann auch Plastikboxen verwenden. Es gibt sie in großer Auswahl und zu vernünftigen Preisen zum Beispiel bei IKEA. Boxen für Cds und DVDs sind ebenfalls gut geeignet. Auch die Plastikboxen können mit etwas Phantasie ansprechend gestaltet werden. Bekleben Sie die Teile mit Figuren aus Filz oder lassen Sie Ihr Kind die Kiste mit Fingerfarben verschönern.

Teilen: