Alle Kategorien
Suche

Alte Gemälde vom Staub reinigen - so geht's

Alte Gemälde müssen nach einiger Zeit gereinigt werden, damit sie wieder schön aussehen. Besonders wenn die Gemälde längere Zeit eingelagert waren, ist eine Schönheitskur unumgänglich. Dicke Staubschichten müssen schonend entfernt werden. Das Reinigen geht jedoch ganz leicht.

Alte Gemälde werden schonend gereinigt.
Alte Gemälde werden schonend gereinigt.

Was Sie benötigen:

  • Rasierpinsel
  • Föhn

So befreien Sie alte Gemälde von Staub

Je nach Gemäldeart können Sie unterschiedlich vorgehen.

  • Das Reinigen mit einem Rasierpinsel funktioniert fast immer. Testen Sie an einer unauffälligen Stelle, ob eine vorsichtige Reinigung damit möglich ist.
  • Gehen Sie dann mit dem Rasierpinsel oder einer weichen Babybürste über das Gemälde und reinigen Sie es vom Staub.
  • Wenn das alte Gemälde nicht empfindlich ist, können Sie es außerdem mit einem Föhn auf niedrigster Stufe anpusten und vom Staub befreien. Vorsicht bei hitzeempfindlichen Ölgemälden. Testen Sie hier vorsichtig an und nutzen Sie eventuell die Kaltluft-Funktion des Föhns.
  • Den Rahmen des alten Gemäldes können Sie mit dem Staubsauger reinigen. Benutzen Sie dafür die Möbelbürste Ihres Geräts.

Reinigen Sie möglichst schonend

  • Vom Reinigen mit Wasser ist eher abzuraten. Wenn überhaupt, dann benutzen Sie einen weichen Schwamm mit Spüllauge und feuchten den Schwamm nur minimal an, um das alte Gemälde zu reinigen.
  • Vermeiden Sie "Schrubben", denn das schadet der Farbe.
  • Bei alten Ölgemälden können Sie mit Leinöl den Schutzfilm des Bildes wieder herstellen. Lassen Sie das Gemälde nach dem Reinigen gut trocknen und reiben Sie dann mit einem fusselfreien Tuch, das Sie in Leinöl getränkt haben, über das Gemälde. So erstrahlt Ihr Gemälde wieder in neuem Glanz.
  • Ist das Gemälde verglast, dann reinigen Sie das Glas vorsichtig mit Spüllauge und polieren Sie trocken nach.
  • Achten Sie immer darauf, dass das alte Gemälde nicht nass wird und auch nicht verkratzt.
  • Reinigen Sie alte Gemälde möglichst "hängend". So geht nichts kaputt.
  • Wollen Sie alte Gemälde einlagern, dann umwickeln Sie das Bild mit sauberen Leintüchern. Lagern Sie alte Gemälde möglichst hochkant und in einem trockenen, lichtgeschützten Raum.
Teilen: