Sie kennen es wahrscheinlich, dass nach dem Update einer Software auf die neueste Version alles völlig ungewohnt ist. Das gilt natürlich auch für den Firefox-Browser. Meistens funktionieren die installierten Add-ons ebenfalls nicht mehr. In dem Fall sollten Sie die alte Firefox-Version wiederherstellen.

So können Sie die alte Firefox-Version wiederherstellen

  1. Sie können das Update auf die neueste Version in der Regel nicht rückgängig machen. Wenn Sie die alte Firefox-Version wiederherstellen möchten, müssen Sie etwas anders vorgehen.
  2. Zunächst müssen Sie sich die gewünschte Firefox-Version im Internet suchen und sie herunterladen.
  3. Dann wählen Sie im Startmenü die Systemsteuerung. In der Systemsteuerung wählen Sie „Programme deinstallieren“. Dann werden Ihnen alle Programme angezeigt, die auf Ihrem Computer installiert sind.
  4. In der Liste wählen Sie dann Mozilla Firefox und klicken auf „Deinstallieren“. Daraufhin wird nach einer Sicherheitsabfrage die aktuelle Firefox-Version von Ihrem Computer entfernt.
  5. Im Anschluss daran starten Sie die Installation der alten Firefox-Version. Dies können Sie einfach durch einen Doppelklick auf die zuvor heruntergeladene Datei durchführen.
  6. Auf diese Weise können Sie die alte Firefox-Version wiederherstellen.

Sie brauchen die alte Firefox-Version nicht unbedingt wiederherstellen

  • Wenn Sie die alte Firefox-Version lediglich wiederherstellen wollen, weil die alten Add-ons nicht mehr kompatibel sind, können Sie das Problem auch auf eine andere Weise lösen.
  • Sie starten den Firefox-Browser und klicken oben links auf den Button „Firefox“. In dem aufklappenden Menü wählen Sie „Add-ons“.
  • Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die erforderlichen Add-ons auswählen und installieren können.