Alle Kategorien
Suche

Alte Blutflecken entfernen - so gelingt es bei Textilien

Oft ist es eine kleine Ursache mit großer Wirkung. Bereits ein aufgekratzter Mückenstich kann einen Blutfleck in der Kleidung hinterlassen. Schnell eingetrocknet, lässt sich dieser nicht mehr so reibungslos entfernen, als wenn dieser frisch aufgefallen sofort behandelt worden wäre. Alte Blutflecken lassen sich allerdings noch entfernen, soweit die richtigen Mittel je nach Textilien vorhanden sind.

Das Entfernen alter Blutflecken gestaltet sich oft schwierig.
Das Entfernen alter Blutflecken gestaltet sich oft schwierig.

Was Sie benötigen:

  • Gallseife
  • Wasser
  • Soda
  • Mikrofastertuch
  • Frottee-Tuch
  • Bürste
  • Acetylsalcylsäure

Alte Blutflecken mit Hausmitteln entfernen

  • Oft haben sich gegenüber den kommerziellen und chemischen Fleckenentfernern vor allem bei alten Blutflecken in der Kleidung Hausmittel wie die Gallseife bewährt. Weichen Sie das Kleidungsstück, bzw. den alten Blutfleck im lauwarmen Wasser ein. Nehmen Sie die Gallseife in flüssiger oder fester Form und reiben Sie den Fleck ordentlich mit der Seife ein. Lassen Sie die Gallseife circa fünf Minuten einwirken und wiederholen Sie die Anwendung. Die rot-braune Farbe, die auf das Eisen im Blut und der Oxidation des alten Blutfleckes zurückzuführen ist, sollte merklich bis komplett verschwunden sein. Falls nötig wiederholen Sie die Anwendung nochmals, sodass der Fleck sich komplett aufgelöst hat.

  • Auch herkömmliches Soda vermag alte Blutflecken zu entfernen. Versetzen Sie lauwarmes Wasser mit Soda und weichen Sie den Fleck circa fünf Minuten lang darin ein. Während der Einwirkungszeit reiben Sie vorsichtig mit einer Bürste oder einem trockenen Frottee-Tuch die Verunreinigung heraus.

  • Vertrocknete und alte Blutflecken lassen sich darüber hinaus auch mit Sprudeltabletten mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure entfernen. Die Blut verdünnende Eigenschaft dieses Inhaltsstoffes im Körper können Sie ebenso zur Lösung der alten Blutflecken aus Ihrer Kleidung nutzen. Dazu weichen Sie das Kleidungsstück mit dem Blutfleck in Wasser ein, in dem Sie vorher die Brausetablette mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure aufgelöst haben. Nach einer Einwirkzeit von wenigen Minuten sollte der Fleck merklich gebleicht, bzw. komplett verschwunden sein. Falls nötig wiederholen Sie die Anwendung.

  • Probieren Sie alternativ verschiedene Maßnahmen aus. Oft lassen sich alte Blutflecken in der Kleidung erst mit dem einen Mittel lösen, mit einer zweiten schließlich komplett neutralisieren.

  • Handelt es sich bei Ihrem Kleidungsstück um ein spezielles und hochwertiges Exemplar, sollten Sie in jedem Falle die Reinigung konsultieren. Dort werden Sie fachgerecht beraten und können auf professionelle Hilfe zum Entfernen alter Blutflecken vertrauen.

Teilen: