Alle Kategorien
Suche

Als Oma schminken zu Karneval - so geht's

Karneval ist ja bekanntlich die fünfte Jahreszeit und wird hier in Deutschland mit bunten, lustigen und sehr einfallsreichen Kostümen gefeiert. Natürlich gehören hierzu nicht nur die Kleidung und die Accessoires, sondern auch das passende Make-up. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und verkleiden Sie sich doch einmal als Oma. Und wie Sie sich altersgerecht schminken, erfahren Sie hier.

Schminken Sie sich zu Fasching älter.
Schminken Sie sich zu Fasching älter. © PeterA / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Flüssiges Latex
  • Make-up
  • Lidschatten (braun & blau)
  • Kajalstift (braun)
  • Lippenstift (rot)

Da Sie für diese Karnevalsidee ein sehr schweres Make-up schminken, ist es von Vorteil eine gute, jedoch nicht fettende Feuchtigkeitscreme zu verwenden. Diese spendet Ihrer Haut genügend Feuchtigkeit, damit sie unter dem Make-up nicht spannt. Jedoch ist eine nicht fettende Creme sehr wichtig, da sonst der Latex nicht an Ihrer Haut haften kann.

Die Grundlage für Ihr Oma-Make-up

  1. Nachdem die Feuchtigkeitscreme eingewirkt ist, beginnen Sie mit dem Auftragen des flüssigen Latex.
  2. Entspannen Sie Ihr Gesicht, damit keine Lachfalten oder Ähnliches zu sehen sind.
  3. Tragen Sie auf Ihrer Stirn eine haselnussgroße Menge des flüssigen Latex, in einer dünnen Schicht auf.
  4. Verziehen Sie möglichst keine Miene, bis der Latex zu trocknen anfängt.
  5. Nun legen Sie Ihre Stirn in Falten.
  6. Drücken Sie sanft Ihre Haut etwas zusammen, damit die bestehenden Falten besser zum Vorschein kommen und halten Sie diese Position, bis der Latex getrocknet ist.
  7. Durch das ständige Verändern der Mimik können Sie mehrere Falten erzeugen, da der Latex Ihre Haut in dieser Position festhält und nur leicht nachgibt.
  8. Das Ergebnis ist, dass Ihre Haut faltig und trocken aussieht. Eine perfekte Basis für ein Omakostüm.
  9. Wiederholen Sie diesen Vorgang überall dort in Ihrem Gesicht, wo sich durch Ihre Mimik Falten bilden.
  10. Hierzu gehören die Partie zwischen Nase und Unterlippe, die Augenwinkel sowie die Mundwinkel bis hin zu den Nasenflügeln.

Schminken Sie die Falten natürlich

  1. Damit Ihre Falten auch echt aussehen, müssen Sie diese noch dementsprechend überschminken.
  2. Eine richtige Oma hat schließlich nicht nur Falten, sondern auch Altersflecken, Pigmentstörungen und allgemein ein etwas unmäßiges Hautbild.
  3. Um eine Grundierung für das Karneval Make-up zu schaffen, tragen Sie mit einem Make-up-Schwämmchen etwas flüssiges Make-up auf Ihrem gesamten Gesicht auf.
  4. Verteilen Sie dieses sorgfältig bis hin zu den Ohren, dem Hals und der Stirn.
  5. Nun nehmen Sie sich einen weichen Make-up-Pinsel und tupfen diesen leicht in den braunen Lidschatten.
  6. Fahren Sie mit diesem Pinsel die "Latexfalten" nach, damit diese besser zum Vorschein kommen.
  7. Verwischen Sie diese Linien mit dem gleichen Pinsel sehr sorgfältig nach außen hin.
  8. Tupfen Sie mit demselben Pinsel, entweder mit dem blauen oder braunen Lidschatten, kleine, zarte Punkte auf Ihr Gesicht. Diese stellen die Altersflecken dar.

Schminken Sie sich an Karneval vollends zur alten Frau

  1. Damit Ihr Make-up optisch mit Ihrer Omaverkleidung für Karneval übereinstimmt, können Sie noch einige kleine Details ergänzen.
  2. Ziehen Sie sich mit dem braunen Kajalstift die Wasserlinie nach. Möglichst ungenau, um den Oma-Look zu perfektionieren.
  3. Roter Lippenstift ist für ältere Damen oftmals ein Muss, besonders für diese, die sich zu Karneval gerne verkleiden.
  4. Tragen Sie keine Wimperntusche, weder braun noch schwarz. Omas haben in der Regel nur noch sehr kurze Wimpern, daher sollten Sie auf Ihre Mascara verzichten.

An Karneval sollte man nicht zu sehr an der Realität festhalten, von daher können Sie es gut und gerne mit dem Make-up übertreiben. Zeichnen Sie den Kajal zu stark auf, die Lippen zu rot und die Pigmentflecken zu groß auf, Hauptsache Sie haben Spaß.

Teilen: