Alle Kategorien
Suche

Alpenveilchen gießen und pflegen

Alpenveilchen gießen und pflegen - so geht's1:44
Video von Bianca Koring1:44

Gießen und pflegen Sie Ihr Alpenveilchen regelmäßig und richtig, wird es Sie mit einer langen Blütezeit belohnen und Ihr Wohnambiente verschönern.

Die Zimmerpflanze richtig gießen

Alpenveilchen (Cyclamen persicum) besitzen Knollen, die sehr empfindlich auf zu viel Feuchtigkeit reagieren. Sind sie zu feucht, beginnen die Pflanzen leicht zu faulen. Um dies zu verhindern, gießen Sie Alpenveilchen am besten von unten.

  1. Wasser in Gefäß füllen. Füllen Sie hierzu etwas Wasser in ein etwas größeres Gefäß.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. Pflanze hineinstellen. Stellen Sie den Topf mit der Pflanze hinein.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  3. Pflanze stehen lassen. Lassen Sie Ihr Alpenveilchen etwa eine viertel bis eine halbe Stunde darin stehen, damit es über seine Wurzeln ausreichend Wasser aufnehmen kann.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Abtropfen lassen. Danach lassen Sie es auf einem Teller abtropfen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  5. Wasser wegschütten. Schütten Sie das überschüssige Wasser aus dem Gefäß in den Abguss.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  6. Alpenveilchen zurück in Übertopf setzen. Setzen Sie die Pflanze anschließend zurück in den Übertopf.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  7. Alternativ Pflanzerde gießen. Ist Ihnen diese Methode zu aufwendig, achten Sie beim Gießen darauf, dass Sie das Wasser nicht direkt auf die Knolle geben. Gießen Sie nur die Pflanzerde und nicht die Blüte oder die Blätter.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  8. Überschüssiges Wasser entfernen. Entfernen Sie das überschüssige Gießwasser nach einer viertel Stunde aus dem Übertopf. 
    Bild -1
    © Liane Spindler

Warten Sie mit dem Gießen des Alpenveilchens immer, bis die Erde im Topf etwas angetrocknet ist. Die Pflanze benötigt weder in der Wohnung noch im Garten sonderlich viel Wasser. 

Das Alpenveilchen pflegen

Beim Alpenveilchen ist aber nicht nur das richtige Gießen, sondern auch die richtige Pflege wichtig. Nur so kann es optimal gedeihen und blühen.

  • Pflanze an einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung stellen.
  • Ein Ost- oder Westfenster ist besser geeignet als ein Südfenster mit Mittagssonne.
  • Auf eine optimale Umgebungstemperatur von circa 15 Grad Celsius achten, zum Beispiel im unbeheizten Flur.
  • Zugluft vermeiden.
  • Pflanze nicht über die Heizung stellen.
  • Verwelkte Blüten und Blätter durch Ausreißen entfernen.
  • Verwelkte Blüten und Blätter nicht abschneiden, da sonst Reststücke übrig bleiben, die faulen könnten.
  • Pflanze im Sommer regelmäßig düngen, circa alle zwei Wochen.
  • In der Ruhephase im Winter keinen Dünger verwenden.

Beachten Sie alle Tipps zum Gießen und Pflegen, werden Sie lange Freude an Ihren blühenden Alpenveilchen haben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos