Alle Kategorien
Suche

Alpenmark - Wissenswertes über die Käsemarke

Die meisten Discounter vertreiben unter anderem Produkte, die unter einem vom Discounter genutzten Namen hergestellt wurden. Zu diesen Markennamen zählt auch Alpenmark, eine Käsemarke des Discounters Aldi. Wissen Sie, welche Firma sich hinter dem Namen verbirgt?

Schweizer Käse wird unter deutschem Namen verkauft.
Schweizer Käse wird unter deutschem Namen verkauft.

Hintergründe zu Alpenmark

Ihnen ist sicherlich bekannt, dass die wenigsten Discounter eigene Waren herstellen. Allerdings nutzen Markenhersteller Discounter, um einzelne Waren zu vertreiben. Gerade die von Discounter beworbenen Eigenmarken stellen häufig ein Produkt dar, welches Sie im selben Regal unter dem Markennamen zu einem höheren Preis finden. Auch die Marke Alpenmark gehört hierzu.

  • Die Marke Alpenmark ist eine sogenannte Handelsmarke. Diese sagt aus, dass ein bekannter Hersteller für Discounter und bestimmte Geschäfte Produkte unter einem Zweitnamen vertreibt.
  • Alpenmark ist eine Handelsmarke der Firma Hochland SE, die für Käse und Molkereiprodukte bekannt ist. Die Hochland SE unterhält einige Tochtergesellschaften, die Handelsmarken vertreiben.
  • Der direkte Hersteller der Produkte, die unter der Marke Alpenmark vertrieben werden, ist die Bonifaz Kohler GmbH.

Das Unternehmen hinter Alpenmark

  • Die als Bonifaz Kohler GmbH geführte Firma ist hauptsächlich für die Produktion von Handelsmarken zuständig.
  • Das Unternehmen beliefert nicht nur Aldi, sondern diverse weitere Discounter.
  • Die Firma wurde 1880 gegründet und hat seit der Entstehung ausschließlich Produkte aus Fremdherstellungen vertrieben. Bereits im Gründungsjahr spezialisierte sich das Unternehmen auf einen Großhandel mit Emmentaler Käse. Hierzu wurden die Laibe in der Schweiz eingekauft und in Deutschland vertrieben.
  • Diese Marketingstrategie macht sich die heutige Mutterfirma Hochland SE zunutze. Die Hochland SE stellt die Produkte her und lässt sie durch die Bonifaz Kohler GmbH vertreiben.
  • Vor dem Vertrieb erhalten die einzelnen Waren speziell gefertigte Etiketten, die nur wenig Aufschluss über den eigentlichen Hersteller liefern.

Für Großunternehmen wie die Hochland SE ist die weitere Vermarktung unter Handelsnamen lohnenswert. Hintergrund für die Umbenennung der einzelnen Produkte ist die Resonanz des Kunden. Gerade Discountkunden achten stark auf den Preis und erwerben die günstigeren Produkte. Hochland kann durch die Handelsmarke Alpenmark auf diesen Markt eingreifen, ohne zusätzliche Kosten durch eigens durchgeführte Produktionen zu verbuchen. Die Produkte der Marke Alpenmark stammen aus derselben Produktion wie auch die Waren, die direkt als Hochland-Produkte vertrieben werden.

Teilen: