Alle Kategorien
Suche

Aloe vera Pflanze kaufen - praktische Tipps zu Kauf und Pflege

Aloe vera ist eine attraktive und leicht zu pflegende Pflanze. Freuen Sie sich nicht nur an der Optik, nutzen Sie die auch ihre wohltuende Wirkung.

Kaufen Sie sich eine Aloe-vera-Pflanze und nutzen Sie deren Heilkraft.
Kaufen Sie sich eine Aloe-vera-Pflanze und nutzen Sie deren Heilkraft.

Aloe vera, eine interessante Zimmerpflanze

Die echte Aloe gehört zu den Grasbaumgewächsen. Sie bildet dichte Blattrosetten, die ohne, oder mit kurzem Stamm aus der Erde wachsen. Die Aloe vera ist eine subtropische Sukkulente, speichert also Wasser. Dies geschieht in den Blättern, die wie dicke Kissen wirken, die mit einer dünnen grünen Schale umgeben sind. 

In den Kissen befindet sich ein schleimiger bis gelartiger Zellsaft. Er ist die Basis für das Aloe-Vera-Gel, das als Hautpflegemittel und zur Behandlung von Verbrennungen eingesetzt wird. Direkt unter der Haut ist ein Bitterstoff, das Aloin. In geringen Mengen wirkt er abführend, in größeren kann er auch zu schweren Erkrankungen führen.

Die Behauptung, dass die Sorte "Sweet“ (Aloe vera barbadensis Miller) den Bitterstoff nicht enthält, ist nicht erwiesen. Die Bezeichnung "barbadensis" geht auf den englischen Gärtner und Botaniker Philipp Miller (1691-1771) zurück. Aus botanischer Sicht ist es lediglich ein anderer Name für die gleiche Pflanze, eine bestimmte Eigenschaft ist nicht mit der Bezeichnung verbunden.

Tipps zum Kaufen der Pflanze

Im Handel bekommen Sie Samen und Pflanzen, die bereits mehr als fünf Blätter haben. Fünf Samen kosten zwischen drei und vier Euro, eine ausgewachsene Pflanze bekommen Sie je nach Größe für fünf bis zehn Euro.

Da die Samen oft nicht keimen und die Aufzucht lange dauert, ist der Kauf von Samen nur ratsam, wenn Sie gerne damit experimentieren. Eine Pflanze, von der Sie Blätter abschneiden dürfen, bekommen Sie aus Samen erst nach drei bis vier Jahren. Davor ist sie zu schwach, um einen Schnitt zu verkraften.

Im Handel vor Ort sind die Pflanzen etwas teurer als im Internet. Dafür erleben Sie keine Überraschungen. Pflanzen aus dem Versandhandel sehen selten so schön aus wie auf den Bildern im Netz. Außerdem nehmen sie oft beim Transport schaden.

Im Gartenzentrum oder im Supermarkt sehen Sie die Pflanzen vor dem Kauf. Wählen Sie eine große Pflanze mit prallen festen Blättern aus.

Überlegungen zum Kauf:

  • Samen sind günstiger, keimen aber nicht immer.
  • Die Aufzucht der Keimlinge dauert lange.
  • Bei Pflanzen aus dem Versandhandel wissen Sie nicht, wie kräftig diese sind.
  • Durch den Transport nehmen die Pflanzen oft Schaden.
  • Im Handel vor Ort sind die Pflanzen etwas teuer als im Internet.
  • Sie können sich im Geschäft eine kräftige gesunde Pflanze aussuchen.

Pflege der Zimmerpflanze

Wie der Name Wüstenlilie, den die Sukkulente auch trägt, andeutet, braucht diese Pflanze kaum Wasser. Stellen Sie die Pflanzen an einen hellen Platz, aber nicht in die Sonne. Gewöhnen Sie den Neuerwerb erst langsam an die Mittagsonne. Im Sommer darf sie auch im Garten stehen, im Winter muss sie ins Haus.

Sofern der Topf beim Transport heil geblieben ist, brauchen Sie die Pflanze nicht umzusetzen. Später ist ein Umtopfen nur nötig, wenn Sie auf Dünger verzichten oder falls die Pflanze für den Topf zu groß wird. Meist braucht sie alle drei bis vier Jahre einen größeren Topf.

An die Beschaffenheit der Pflanzerde stellt die Aloe vera keine allzu großen Ansprüche. Sie mag sandigen und trockenen Boden. Gut geeignet ist auch Spezialerde für Kakteen, die Sie in kleinen Säcken im Gartencenter kaufen können.

Gießen Sie die Pflanze erst, wenn die Erde trocken ist. Durch nasses Substrat oder Staunässe entsteht Fäulnis. Fügen Sie im Sommer dem Gießwasser alle vier Wochen Volldünger hinzu.

Pflege der Aloe vera

Maßnahme

Hinweise

Standort

hell und nach Eingewöhnung sonnig

Substrat

Kakteenerde

Gießen

erst wenn Erde trocken ist

Düngen

im Sommer alle vier Wochen

Schnitt

wenn ein Blatt benötigt wird

Überwintern

hell zwischen 12 und 15 Grad, eventuell bei Zimmertemperatur

Die Heilkraft nutzen

Wenn Sie ein Blatt der Aloe mit einem Messer abschneiden, läuft für einige Zeit Saft aus der Pflanze. Machen Sie sich keine Sorgen, denn die Aloe vera verschließt die Schnittstelle wieder und geht mit Sicherheit dadurch nicht ein.

Der Saft enthält unter anderem Salicylsäure, eine Substanz, die gegen Entzündungen hilft. Bei Wunden oder kleinen Verbrennungen kann der Saft lindernd wirken. Schneiden Sie ein Blatt der Aloe vera ab und drücken Sie den Saft in ein kleines Gefäß. Dann tragen Sie das Gel direkt auf die Verletzung auf.

Nutzen Sie das Blatt als beruhigende und kühlende Maske. Ziehen Sie die Haut ab und pürieren Sie das Mark. Vermischen Sie das Gel mit je einem Teelöffel Speisequark und Honig und tragen Sie die Maske auf. Nach einer Einwirkzeit von mindestens zehn Minuten sollten Sie Ihr Gesicht gründlich abwaschen.

Die Pflanze gilt als Wundermittel gegen Krebs und Diabetes. Nachgewiesen ist lediglich, dass die Giftstoffe zu Blutdruckschwankungen und Panikattacken führen. Sehen Sie daher von einer inneren Anwendung ab und beraten Sie sich vor der Anwendung mit einem Arzt.

Teilen: