Alle Kategorien
Suche

Almdudler selber machen - so klappt's

Almdudler selber machen ist eine Herausforderung. Sie können Almdudler nicht so selber machen, dass er identisch schmeckt, wie das Original. Das Rezept für Almdudler ist geheim. Aber Sie können eine Alpenkräuter-Limonade herstellen, die dem Geschmack von Almdudler sehr nahe kommt.

Eine Kräuterlimonade selber machen.
Eine Kräuterlimonade selber machen. © günther gumhold / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 3 Gramm Eisenkraut (Verveine)
  • 100 ML Holunderblütensirup
  • 3 Zweige Zitronenmelisse
  • 20 Stück getrocknete Sonnenblumenblütenblätter
  • 3 Gramm Brennnesseln, getrocknet
  • 2 Gramm Lindenblüten, getrocknet
  • 5 Gramm Goldmelisse, getrocknet
  • 5 Gramm Kornblumenblütenblätter, getrocknet
  • 4 Gramm Mohnblumenblütenblätter, getrocknet
  • 5 Gramm Schafgarbenblüten, getrocknet
  • 2 Gramm Hopfen, getrocknet
  • 5 Gramm Rosa Konblumenblütenblätter, getrocknet
  • 2 Gramm Thymian, getrocknet
  • 2 Gramm Zitronenthymian, getrocknet
  • 1 Gramm Anis
  • 1 Gramm Blutwurzel
  • 4 Gramm Enzianblüten, getrocknet
  • 10 Gramm Heidelbeeren, getrocknet
  • 10 Gramm Weißdornblüten, getrocknet
  • 3 Gramm Weißdornblätter, getrocknet
  • 4 Gramm Schlehen, getrocknet
  • 1 Gramm Kümmel
  • 3 Gramm Spitzwegerich, getrocknet
  • 12 Gramm Eibisch, getrocknet
  • 10 Gramm Malve, getrocknet
  • 2 Gramm Frauenmantel, getrocknet
  • 1 Gramm Anis
  • 4 Gramm Kamillenblüten, getrocknet
  • 10 Gramm Gänseblümchenblütenblätter, getrocknet
  • 2 Liter Wasser
  • 2 Kilogramm Zucker
  • 50 Gramm Zitronensäure

Die Zubereitung von Almdudler ist leicht. Kompliziert ist das Sammeln oder kaufen der einzelnen Kräuter.

Almdudler - Die Basis als Sirup herstellen

  1. Geben Sie alle Kräuter für Ihren Almdudler, in ein verschließbares Gefäß aus Plastik, Glas oder Keramik. Das Gefäß sollte eineinhalb Liter fassen können. Der Holunderblütensirup zählt nicht zu den Kräutern für Ihre Kräuterlimonade, die Sie selber machen wollen. Der Holunderblütensirup kommt erst später im Almdudler zum Einsatz.
  2. Kochen Sie einen Liter Wasser auf und lassen Sie das Wasser anschließend wieder komplett auskühlen.
  3. Geben Sie das kalte, abgekochte Wasser zu den Kräutern in das Gefäß.
  4. Verschließen Sie das Gefäß, und lassen Sie die Kräuter-Wasser-Mischung für Ihren Almdudler nun für achtundvierzig Stunden im Kühlschrank ziehen.

Die österreichische Kräuterlimonade selber machen

  1. Schütten Sie das Wasser mit den Kräutern für Ihren Almdudler nun durch ein Sieb.
  2. Fangen Sie das Wasser auf.
  3. Geben Sie die Kräuter nun in einen Topf und füllen Sie den anderen Liter Wasser zu den Alpenkräutern in den Topf.
  4. Kochen Sie die Basis für Ihre Kräuterlimonade nun einmal auf.
  5. Lassen Sie die Alpenkräuter für Ihren Almdudler im Topf so lange stehen, bis das Wasser kalt geworden ist.
  6. Gießen Sie nun die Kräuter-Wasser-Mischung durch ein Sieb und fangen Sie das Wasser auf. Die Alpenkräuter können Sie jetzt entsorgen.
  7. Mischen Sie beide Wässer in einem großen Topf. 
  8. Geben Sie nun den Zucker mit in den Topf und lassen Sie alles einmal aufkochen.
  9. Kochen Sie die Sirupbasis für den Almdudler nun so lange, bis der Alpen-Kräutersirup dickflüssig wird. Das dauert ungefähr fünfzehn Minuten. Je nach Größe des Topfes und Hitze Ihres Herdes kann das Kochen des Almdudlersirups auch schneller oder langsamer gehen. Achten Sie darauf, dass sich während des Kochens des Alpen-Kräutersirups die Farbe des Sirups nicht verändert. Verändert sich die Farbe des Sirups, dann nehmen Sie den Topf sofort vom Herd. Geben Sie nun den Holunderblütensirup dazu.
  10. Geben Sie nun die Zitronensäure zu Ihrem Alpen-Kräutersirup und staunen Sie, was Sie nun für eine Farbveränderung erleben. Der ursprünglich eher dunkle Sirup wird strahlendhell.

Füllen Sie den Sirup für Ihren Almdudler nun in sterilisierte Flaschen ab und verschließen Sie die Flaschen sofort. Lagern Sie die Flaschen im Kühlschrank und mischen Sie den Almdudlersirup nach Geschmack mit Wasser oder Mineralwasser.

Teilen: