Alle Kategorien
Suche

Allgemeine Bewerbung schreiben - sich ohne konkrete Stellenausschreibung bewerben geht so

Wenn Sie eine neue Stelle suchen, dann bewerben Sie sich manchmal nicht nur auf ausgeschriebene Stellenangebote, sondern auch bei Unternehmen, von denen Ihnen keine Ausschreibungen bekannt sind. Solche Bewerbungen erfolgen initiativ. Wie schaffen Sie es hier, diese allgemeine Bewerbung zu nutzen, um sich bestmöglich zu präsentieren?

War die Bewerbung erfolgreich?
War die Bewerbung erfolgreich? © Benjamin_Thorn / Pixelio

Bei allgemeinen Bewerbungen liegt Ihnen keine Stellenanzeige vor. Sie wissen also nicht, ob das Unternehmen gerade nach neuen Mitarbeitern sucht, sondern spekulieren darauf, dass in der nächsten Zeit Neueinstellungen stattfinden.

Besonderheiten einer allgemeinen Bewerbung

  • Wenn Sie sich initiativ bewerben, dann können Sie Ihr Anschreiben nicht exakt auf gewisse Voraussetzungen abstimmen, da Sie nicht wissen, welche genauen Anforderungen das Unternehmen stellt.
  • Einen Einblick in die notwendigen Qualifikationen können Sie aber oftmals gewinnen, indem Sie ehemalige Stellenangebote der Firma suchen. Diese finden sich oftmals noch online, auch wenn die Ausschreibung bereits beendet ist.
  • Eine andere Möglichkeit ist es, sich Stellenanzeigen von Unternehmen anzuschauen, die im gleichen Bereich tätig sind. Denn wenn zwei Firmen ähnliche Produkte oder Dienstleistungen anbieten, ist es auch wahrscheinlich, dass sich ihre Anforderungen an zukünftige Mitarbeiter ähneln, was Sie bei Ihrer allgemeinen Bewerbung berücksichtigen können.
  • Wenn Sie keine vergleichbaren Ausschreibungen für Ihre Bewerbung finden, stimmen Sie Ihr Anschreiben auf die Tätigkeitsbereiche des Unternehmens ab. Wenn dieses etwa bestimmte Produktionsverfahren anwendet, sollten Sie diese auch beherrschen oder vergleichbare allgemeine Erfahrungen vorweisen können.

Allgemeine Inhalte Ihres Anschreibens

  • Wenn Sie nicht genau wissen, welche Anforderungen gestellt werden, sollten Sie in Ihrer allgemeinen Bewerbung möglichst all das beschreiben, was für das Unternehmen interessant sein könnten.
  • So können Sie etwa bestimme Verfahren, mit denen Sie in Ihrer Ausbildung vertraut gemacht wurden, in Ihrer Bewerbung überblicksartig beschreiben - etwa, indem Sie auflisten, in welchen Bereichen Sie besondere Qualifikationen besitzen.
  • Analog können Sie auch eine allgemeine Übersicht Ihrer bisherigen Tätigkeiten erstellen, etwa, indem Sie formulieren, welche Aufgaben Sie ausgeübt haben oder welche Tätigkeitsinhalte bisher in Ihrem Leben eine Rolle gespielt haben.
  • Dabei sollten Sie sich allerdings auf die Tätigkeiten beschränken, die auch für das Unternehmen relevant sein könnten, vollkommen Fachfremdes sollte nicht erwähnt werden.
Teilen: