Alle Kategorien
Suche

Alleskönner - Training mit dem Kabelzug

Kabelzüge sind zwar fast in jedem Fitnessstudio vorhanden, werden aber vergleichsweise wenig genutzt. Dabei handelt es sich bei dem multifunktionalen Trainingsgerät um einen echten Alleskönner, mit dem Sie nahezu sämtliche Muskelpartien des Körpers trainieren können. Eine Übersicht über das Training mit dem Kabelzug wird Ihnen dessen Vorteile klar vor Augen führen.

Das Training am Kabelzug ist auch für Anfänger geeignet.
Das Training am Kabelzug ist auch für Anfänger geeignet.

Funktionsweise und Vorteile des Kabelzugs

Der Kabelzug ist ein multifunktionales Trainingsgerät, das im Wesentlichen aus zwei Gewichtstürmen und zwei Seilen mit Griff besteht, welche wie ein Flaschenzug funktionieren und mit denen man die Gewichte nach oben ziehen kann.

  • Das Trainingsgerät bietet durch die variable Positionierung der Umlenkrollen und die Anpassung des Gewichts eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten, welche wiederum eine ganze Reihe verschiedener Übungen zum Aufbau der Muskulatur ermöglichen.
  • So ist es zum Beispiel möglich, das Seil durch die entsprechende Einstellung von oben nach unten oder von unten nach oben zu ziehen, um die Gewichte anzuheben. Darüber hinaus ist es entscheidend, wie man sich vor dem Gerät positioniert und wie man den Griff bzw. die Griffe festhält.
  • In der Regel wird jede Übung am Kabelzug in drei Sätzen ausgeführt: Der erste Satz entspricht dabei einem kleinen Warm-up der jeweiligen Muskelpartien, welches mit entsprechend wenig Gewicht ausgeführt wird. 

Beispielübungen für das Training an dem Multifunktionsgerät

  • Eine der einfachsten Übungen am Kabelzug ist das einarmige Trizeps-Training. Hierbei wird das Gerät so eingestellt, dass das Kabel von oben kommt und die Rolle sich etwa auf Höhe des Kopfes befindet. Halten Sie den Oberarm des Trainingsarms seitlich am Körper, fassen Sie den Griff mit der Hand und ziehen das Gewicht durch das Strecken des Armes nach oben, um es anschließend langsam und kontrolliert wieder herunterzulassen. 
  • Eine weitere sehr beliebte Übung an dem multifunktionalen Trainingsgerät sind die sogenannten Flys, welche in erster Linie die Brustmuskulatur trainieren. Stellen Sie sich dafür mittig und im Abstand von mindestens einem Meter mit dem Rücken zu den beiden Türmen auf. Halten Sie die beiden Griffe mit beiden Händen hinter Ihrem Körper fest und führen Sie dann die Arme gestreckt und auf Höhe der Schultern nach vorne, bis sich die Hände berühren. Öffnen Sie dann langsam die Arme wieder, bringen Sie sie kontrolliert nach hinten und spüren Sie die Dehnung der Brustmuskulatur.
  • Wenige wissen, dass sich auch die Muskeln von Beinen und Po hervorragend mit dem Kabelzug trainieren lassen. So können Sie zum Beispiel Kickbacks mit dem Gerät ausführen, indem Sie die Fußmanschette etwas über Fußknöchel am Unterschenkel anlegen und das Bein dann gestreckt nach hinten und oben führen, während das Standbein senkrecht und der Rücken gerade bleibt.

Da sich das Gewicht an die individuelle Konstitution anpassen lässt und die Seile die Bewegungen des Körpers weitgehend führen und stabilisieren, ist das Training am Kabelzug grundsätzlich auch für Anfänger geeignet. Nichtsdestotrotz kann man bei der Ausführung der Übungen durchaus Fehler machen, weshalb Sie sie bei den ersten Malen stets unter Anleitung und Aufsicht eines erfahrenen Fitnesstrainers ausführen sollten. 

Teilen: