Alle Kategorien
Suche

Alkohol aus Apotheke - darauf sollten Sie achten

Alkohol verbinden die meisten Menschen mit Bier, Schnaps und Co. Doch auch in der Apotheke können Sie Alkohol kaufen. Was es damit auf sich hat und was Sie bei der Verwendung beachten sollten, erfahren Sie hier.

Streng genommen können Sie auch Apothekenalkohol trinken.
Streng genommen können Sie auch Apothekenalkohol trinken.

Alkohol mit Vorsicht genießen

  • Wenn Sie Alkohol in der Apotheke kaufen, werden Sie überrascht sein, zu hören, dass Sie diesen tatsächlich trinken können. Es handelt sich dabei nämlich ebenso um Ethanol wie auch beim Alkohol in Bier oder Wein. Die Bezeichnung Ethylalkohol weist also auf Trinkbarkeit hin. Verwechseln Sie diesen jedoch nicht mit Methylalkohol, da dieser letale Auswirkungen auf Ihren Organismus haben kann.
  • Allerdings sollten Sie den Apothekenalkohol vielleicht doch lieber anderweitig nutzen. Einerseits ist er recht teuer, andererseits besteht dieser Spiritus in der Regel zu 95% aus reinem Alkohol. Das ist ein Wert, der nicht nur Strohrum alt aussehen lässt, sondern Ihnen ernsthaft schaden kann, wenn Sie zu viel davon trinken. Geschmacklich sollten Sie sich auch nicht zu viel davon erhoffen. 
  • Bedenken Sie bitte auch, dass Alkohol in einer so hohen Konzentration hoch brennbar ist. Lagern Sie ihn also sicher und fernab von jeglichen Kindern.

So verwenden Sie den Alkohol aus der Apotheke

  • In der Regel wird Alkohol aus der Apotheke nicht zum Trinken, sondern zum Reinigen verwendet. Bei Spiritus handelt es sich nämlich um ein großartiges Lösungsmittel, das Sie immer dann anwenden können, wenn es darum geht, Klebe- oder Farbreste zu entfernen.
  • Auch als Desinfektionsmittel lässt sich Ethylalkohol verwenden. Wenn es darum geht, eine Wunde zu desinfizieren, sollten Sie jedoch Mittel wählen, die etwas weniger schmerzen.
  • Sollten Sie sich trotz aller Warnungen dazu entschließen, den Alkohol zu trinken, können Sie ihn dazu verwenden, eigene Liköre herzustellen. Halten Sie sich dabei jedoch an die Mengenangaben in Ihrem Rezept.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.