Alle Kategorien
Suche

Alkohol auf nüchternen Magen? - Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie Alkohol auf nüchternen Magen trinken, sollten Sie vorsichtig sein. Je nachdem wie viel Alkohol Sie konsumieren, kann es zu erheblichen Beeinträchtigungen führen. Hier lesen Sie, worauf Sie achten sollten, wenn Sie Alkohol auf nüchternen Magen trinken.

Vorsicht bei Alkoholkonsum auf nüchternen Magen.
Vorsicht bei Alkoholkonsum auf nüchternen Magen.

Was Sie benötigen:

  • Vollkornbrot
  • fetter Käse
  • Quark
  • Schmalz
  • Wasser

So wirkt Alkohol auf leeren Magen

  • Wenn Sie Alkohol auf nüchternen Magen trinken, bemerken Sie ziemlich schnell die Wirkung des Alkohols in Ihrem Körper. Da der Alkohol bei nüchternem Magen sehr rasch in den Dünndarm gelangt und dort fast vollständig aufgenommen wird, gelangt er schneller ins Blut.
  • Während Ihnen ein Glas Wein oder Bier zu einem vollwertigen Essen vielleicht kaum etwas anhaben kann, wirkt die gleiche Menge Alkohol auf nüchternen Magen viel schneller.
  • Ein Unterschied, warum Alkohol anders bei Männern als bei Frauen wirkt, ist die Anzahl der vorhandenen Fettzellen, die bei Frauen deutlich höher ist als bei Männern. Die Fettzellen wirken auf den Alkohol wie ein Depot, aus dem der gespeicherte Alkohol kontinuierlich ins Blut abgegeben wird. Im Magen von Frauen ist das Enzym Dehydrogenase, das dem Abbau des Alkohols im Magen dient, weniger aktiv als bei Männern.
  • Außerdem spielt das Körpergewicht, egal ob bei Frauen oder Männern, eine erhebliche Rolle wie schnell der Alkohol bei Ihnen wirkt.

Alkohol besser nicht auf nüchternen Magen trinken

  • Besser ist es, wenn Sie vor einer Party dafür sorgen, dass Sie eine gute Grundlage für den Alkohol schaffen. Fangen Sie schon beim Frühstück damit an. Essen Sie Vollkornbrot, fetten Käse und Quark. Auch deftige Schmalzbrote sind gut als Grundlage geeignet.
  • Mit einer guten Grundlage im Magen wird der Alkohol im Magen verdaut und gelangt nicht so schnell ins Blut.
  • Egal ob Sie auf nüchternen Magen trinken oder ob Sie sich eine Grundlage geschaffen haben, Sie sollten nicht durcheinandertrinken. Auch auf Mixgetränke sollten Sie möglichst vermeiden.
  • Eine gute Faustregel ist nach jedem Glas Alkohol ein Glas Wasser zu trinken. Das verdünnt den Alkohol im Magen und Sie trinken so auch wesentlich weniger.
Teilen: