Alle Kategorien
Suche

Alcantara-Sessel reinigen - so gelingt's

Dem High-Tech-Mikrofaserstoff Alcantara ist schon seit langem sein Einzug in Welt der Möbelindustrie gelungen, denn der Stoff ist sehr strapazierfähig und vor allem pflegeleicht. Besonders sein lederartiges Aussehen macht ihn als Möbelbezugsstoff äußerst attraktiv und jeder Verkäufer wird Ihnen die Vorteile - z. B. von einem Alcantara-Sessel - erläutern können. Aber wie kann man so einen Alcantara-Sessel reinigen?

Alcantara-Sessel sind geschmeidig und angenehm.
Alcantara-Sessel sind geschmeidig und angenehm.

Was Sie benötigen:

  • weiche Bürste
  • saugstarkes Tuch

Ein Alcantara-Sessel ist pflegeleicht

  • Die Vorteile von einem Alcantara-Sessel liegen schon fast auf der Hand, denn der weiche, warme, anschmiegsame Stoff lässt sich gut reinigen und viele frische Flecken lassen sich gut auswaschen. Im Aussehen ähnelt Alcantara einem Veloursleder. Anfang 1970 wurde Alcantara in Japan entwickelt und über die italienische Firma "Alcantara" hergestellt und als Markenzeichen der Firma vertrieben.
  • Im Handel befinden sich noch weitere Namen für Alcantara, denn in Asien nennt sich dieser Stoff "Ecsaine" und in den USA "Ultrasuede". Vor allem unter dem amerikanischen Namen "Ultrasuede" ist Alcantara inzwischen international bekannt. Fälschlicherweise wird Alcantara oft mit Leder oder auch Kunstleder gleichgesetzt, dennoch bleibt Alcantara ein Mikrofaserstoff aus künstlich hergestellten Fasern.
  • Durch die Mischung der künstlichen Fasern Polystyrol und Polester und einer speziellen Verarbeitung erhält Alcantara seine weiche Beschaffenheit, die an Veloursleder erinnert. Sogar in der Auto-, Boot- und Flugzeugindustrie wird Alcantara als Bezug von Sessel und Sitzen genutzt. Und die Textil- und Möbelindustrie schätzt den langlebigen Stoff vor allem wegen seiner unkomplizierten Verarbeitungsfähigkeiten.
  • Ein Alcantara-Sessel ist z. B. eine gute Alternative zu einem Leder-Sessel, denn entgegen der relativ geringen Farbauswahl bei Leder, bietet Alcantara ein breites Spektrum an kräftigen als auch sanften Farbtönen. Alcantara-Möbel bieten daher unendlich viele Designs und Farbkombinationen. Gemäß der Hersteller ist ein Möbel, wie z. B. ein Alcantara-Sessel besonders für kinderreiche Haushalte geeignet, denn Verunreinigungen lassen sich, so die Hersteller, leicht entfernen.
  • Allerdings muss man im Gebrauch von Alcantara immer wieder feststellen, dass es nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile gibt. Z. B. kann es durchaus geschehen, dass sich Kleidung und Körper durch den Mikrofaserstoff Alcantara statisch aufladen und wenn Flecken im Stoff etwas älter geworden sind, lassen sie sich nicht so unkompliziert entfernen und führen oft zu unschönen Rändern.

So reinigen Sie Ihren Alcantara-Sessel

  • Kontrollieren Sie zunächst, ob es sich bei Ihrem Möbelbezug tatsächlich um Alkantara handelt, denn leider gibt es viele Mikrofaserstoffe, die leider fälschlicherweise als Alcantara ausgegeben werden. Alkantara erkennen Sie an dem ®-Schutzzeichen. Lassen Sie sich also dieses Gütesiegel beim Kauf zeigen.
  • Grundsätzlich gilt, dass Sie sich vom Verkäufer die Herstelleranweisungen zur Pflege für Ihren Alcantara-Sessel aushändigen lassen sollten, damit Sie Ihren Sessel nach Herstelleranweisung reinigen können. Alle hier nachfolgend aufgeführten Pflegehinweise sind zwar erprobt, doch da in der Regel kein Produkt dem anderen gleicht, sollten Sie zuvor beim Hersteller anfragen, ob die hier folgenden Hinweise auch für Ihren Alcantara-Sessel gelten.
  • Einen Alcantara-Sessel sollten Sie hin und wieder durch Abstauben reinigen, denn Alcantara zieht Staub sehr stark an, der dem Stoff wie ein Schmergelpapier schadet oder in Verbindung mit Luftfeuchtigkeit zu Schmutzbildung führt. Benutzen Sie für das Abstauben eine weiche, trockene Bürste. Natürlich können Sie dazu auch den Staubsauger mit einem weichen Bürstenaufsatz benutzen.
  • Sollten Sie nach dem Abbürsten leichte Verschmutzungen finden, sollten Sie diese zunächst nur mit einem nebelfeuchten Tuch ausreiben. Zwar können Sie viele, tief liegende Flecken aus dem Alcantara-Stoff entfernen, doch leider bilden sich hin und wieder dunklere Stellen oder Ränder, die nicht zu entfernen sind. In solchen Fällen hilft nur eine Polsterreinigung durch einen Reinigungsfachbetrieb.
  • Wenn sich der Bezug von Ihrem Alcantara-Sessel abziehen lässt, können Sie diesen bei 30 Grad mit einem schonenden, gering dosierten Feinwaschmittel in der Waschmaschine waschen. Stellen Sie dazu den "Schonwaschgang ohne Schleudern" ein. Einmal jährlich sollten Sie diese Prozedur durchführen, damit der Möbelbezug sein gutes Aussehen behält. Falls Sie den Bezug nicht abziehen können, sollten Sie Ihren Alcantara-Sessel alle 12 bis 24 Monate durch einen Reinigungsfachbetrieb reinigen lassen.
  • Wichtig ist, dass Sie Flüssigkeiten, die auf dem Alcantara-Stoff verschüttet wurden, schnellstmöglich mit saugstarken Tüchern aufsaugen. Tupfen Sie die Flüssigkeiten auf, denn zu starkes Reiben kann der Faseroberfläche schaden. Sollte es sich um eiweißhaltige Flüssigkeiten handeln, benutzen Sie etwas kaltes Wasser, um das Reinigungstuch, mit dem Sie abtupfen, darin auszuwringen. Alle anderen Flecken können Sie auch mit warmem Wasser bearbeiten.
  • Verwenden Sie keinesfalls handelsübliche Reinigungsprodukte, die durch Chlor- oder Sauerstoffzusätze bleichen, denn diese Produkte können dem Stoff Farbe entziehen und die Struktur angreifen. Ebenso schädlich sind lösungsmittelhaltige Reinigungsmittel, denn diese lösen das in der Microfaser verwendete Bindungsmittel auf.
Teilen: