Alle Kategorien
Suche

Aktuelle Luftbilder vom eigenen Grundstück machen lassen - so geht's

Geographie, Kartologie und zuletzt sogar Google Earth machen es vor - atemberaubende Bilder aus der Vogelperspektive, die großflächig Landschaften darstellen, genauso aber auch scharfe Momentaufnahmen eines begrenzten Gebiets bedeuten können. Auch wenn gerade Google Earth ein viel diskutiertes Thema scheint, das die Gesellschaft derzeit spaltet, ist das Luftbild vom eigenen Grundstück ein Luxus, den viele Privatleute einmal ausprobieren möchten. Aber wie geht das eigentlich und was macht das aktuelle Luftbild vom eigenen Grundstück so besonders?

Durch seine immense Schärfe löst das Luftbild sogar Satellitenaufnahmen ab.
Durch seine immense Schärfe löst das Luftbild sogar Satellitenaufnahmen ab.

Rechtliche Regelungen für aktuelle Luftbilder vom eigenen Grundstück

  • Juristisch betrachtet sind alle Arten von Luftbildern ein eher schwieriges Thema. Sobald Häuser oder Personen durch spezifische Merkmale auf einem Luftbild erkannt werden können, wird durch die Aufnahme in die Privatsphäre Dritter eingegriffen, sodass der Auftragsgeber des Fotos von dargestellten Dritten verklagt werden kann. Daher sind auch beim Luftbild vom eigenen Grundstück einige rechtliche Grundsätze zu beachten - vor allem, wenn das Bild später zu öffentlichen Zwecken dienen soll.
  • Vermeiden Sie dringend, dass auf den Aufnahmen Namen, Adressen oder Straßennamen zu erkennen sind. So können Dritte ihre Rechte einklagen, weil durch einen Straßennamen und die Nähe zu Ihrem Haus auch in die Privatsphäre Ihrer Nachbarn eingegriffen wird. Wenn Sie Ihr Grundstück von oben ablichten lassen, sollten Sie, um Streit zu vermeiden, entweder vorhandene Straßennamen und Adressen schwärzen lassen oder Ihre Nachbarn um Erlaubnis für die anstehenden Luftbilder bitten.
  • Generell besteht kein Grund zur Sorge, wenn sich Teile von umliegenden Häusern auf Ihren Luftbildern befinden. Das muss noch lange keinen Eingriff in die Privatsphäre bedeuten und kann von Architekten der Nachbarhäuser auch nicht als Urheberrechtsverletzung ausgelegt werden, solange es sich bei den umliegenden Gebäuden nicht um Kunstbauten handelt. Erlaubnis ist immer dann einzuholen, wenn Personen auf den Bildern erkannt werden können oder personenbezogene Gegenstände zu sehen sind, die klar mit einem bestimmten Menschen zusammenhängen.

Wirkungsbereiche von Luftbildern

  • Da Luftbilder unglaublich scharf sind, weil sie meist mit unter der Wolkenlinie und mit einer analogen Kameras oder digitalen Spiegelreflexkameras geschossen werden, bieten sie einen deutlichen Vorteil zu Satellitenaufnahmen, was nicht nur Spionageorganisationen und Geologen zu Luftbildfans werden lässt. Eine Vielzahl von Bereichen nutzt die Luftbilder heute für die unterschiedlichsten Zwecke.
  • Bauunternehmer halten mit den Luftaufnahmen oft den Fortschritt auf dem Bau fest. Später kann eine Luftbildaufnahme von einem Grundstück oder Haus auch als Werbung und Anreiz für Immobilienerwerber dienen. So fallen zudem auch Stadt- und Landschaftsplanung in den Luftbildbereich. Weil das aktuelle Luftbild den momentanen Zustand einer Stadt oder eines Hauses dokumentiert, gilt es nach einiger Zeit sogar als wichtiges Zeitzeugnis.
  • Dazu beschäftigen sich vor allem die Medien mit Luftbildaufnahmen. Durch die Schärfe wirken Ansichtskarten oder Urlaubsbroschüren aus der Vogelperspektive attraktiver und auch Fernsehberichte ködern mit den hochauflösenden Fotos und Videos mehr Zuschauer als durch Satellitaufnahmen.

Aktuelles Luftbild vom eigenen Grundstück machen

  • Wenn auch Sie sich für ein aktuelles Luftbild vom eigenen Grundstück entschieden haben, gilt es zunächst eine Luftbildagentur einzuschalten, die Ihnen schließlich einen Agenten schicken wird, um Ihr Vorhaben genau zu planen. In den meisten Agenturen entscheidet nämlich der Kunde, welche Kamera verwendet werden soll und wie das Bild vom Grundstück geschossen werden muss.
  • So können Sie zwischen Fotos von einem 15 Meter Teleskopmast mit Hochbildaufnahmen, Bilder von einem Heißluftballon und denen eines Hubschraubers wählen. Dazu entscheiden Sie, ob Sie ein Nachtbild von Ihrem Grundstück schießen wollen und wie weit die Panoramaaufnahme schließlich greifen soll. Auch Videosclips werden Luftbildagenturen Ihnen gerne anbieten, wenn Sie sich direkt danach erkundigen.
  • Nachdem Sie sich für Tagezeit, Kamerastellung und Aufnahmeart entschieden haben, können Sie sogar spezielle und individuelle Wünsche mit der Luftaufnahme verwirklichen. Beinahe jede Luftbildagentur bietet Spezialaufnahmen an, die direkt auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten werden und mit dem Agenten abzugleichen sind. Dabei können Sie die Agentur sogar darum bitten, bei den Aufnahmen dabei zu sein und den Auslöser selbst zu drücken.

Weil die Luftbilder vom eigenen Grundstück aber ziemlich teuer sind, sollten Sie vorher unbedingt Preise vergleichen und überlegen, ob Ihnen Ihre eigene künstlerische Verwirklichung in den Aufnahmen den ein oder anderen Hunderter extra auch wert ist.

Teilen: