Alle Kategorien
Suche

Akkreditierung - Bedeutung einfach erklärt

Ja, es ist schon ein Kreuz mit all den eingedeutschten Fremdwörtern, die die deutsche Sprache in sich aufsaugt, um multikultureller zu werden. Kein Wunder, dass man da mal den Überblick verliert und einfach nicht so genau weiß, was das ein oder andere zu bedeuten hat. Kennen Sie zum Beispiel die genaue Bedeutung des Wortes Akkreditierung?

Akkreditierungen sind v.a. für Journalisten relevant.
Akkreditierungen sind v.a. für Journalisten relevant. © HAUK_MEDIEN_ARCHIV___Alexander_Hauk___www.bayernnachrichten.de / Pixelio

Woher kommt die Akkreditierung?

  • Dass das im englischen Sprachraum viel genutzte accreditation sich seinen Weg ins Deutsche gekämpft hat und eingedeutscht nun als Akkreditierung in den deutschen Sprachgebrauch übergegangen ist, hat in erster Linie mit dem Streben nach Universalcharaker zu tun.
  • Das können Sie sich so vorstellen: Manche Berufsfelder fordern es, allgemein verständliche Begriffe für ihnen zugrunde liegende Zuständigkeiten, Wirkungsbereiche oder Prozesse einzuführen, weil sie mit internationaler Zusammenarbeit zusammenhängen.
  • Dass die erste Wahl für universalere, weltweit verständliche Ausdrücke eine Ableitung aus dem Englischen ist, hat letztlich damit zu tun, dass die englische Sprache zur Zeit als Welt- und Businesssprache Nr. 1 zu verstehen ist.
  • Als Beispiel für das soeben beschriebene Phänomen kann Ihnen der Journalismusbereich genannt werden. So sind beispielsweise Film- und Musikjournalisten darauf angewiesen, mit internationalen Künstlern und Agenturen zusammenzuarbeiten, so unter anderem im Zuge von Interviews.
  • Lässt sich ein Filmjournalist nun auf die Gästeliste einer Filmpremiere setzen, so wird er "akkreditiert" was letztlich nicht vielmehr bedeutet, als dass ihm aufgrund seiner Kompetenz im Filmjournalismusbereich kostenloser Eintritt zu der Veranstaltung verschafft wird.
  • Das Wort "mute" begegnet einem im Alltag ziemlich häufig, auch im Zusammenhang mit …

Die genaue Bedeutung von "akkreditieren"

  • Neben seiner Bedeutung für den Journalismus sollten Sie wissen, dass die Akkreditierung in der Diplomatie meint, dass ein Missionschef ein Akkreditierungs-, d.h. Beglaubigungsschreiben, übergibt. Billigt das entgegennehmende Staatsoberhaupt das Schreiben, so wird der Missionschef zum offiziellen Vertreter des das Schreiben entsendenden Staates.
  • Damit im Weitesten verwandt können Sie sich unter der Akkreditierung in der Wirtschaft Folgendes vorstellen: Eine offizielle Instanz wie eine Hochschule usw. bescheinigt jemandem sein Können im Sinne von Zertifikaten oder Zeugnissen.
  • Zuletzt mag es für Sie interessant sein, den Ursprung des Wortlautes zu erfahren. So stammt das englische Wort accreditation wie die eingedeutschte Akkreditierung von lateinisch accredere, was wörtlich übersetzt so viel wie "Glauben schenken" meint.
  • So lässt sich für alle Anwendungsbereiche letztlich eine Grundbedeutung der Akkreditierung festmachen: Jeder Akkreditierungsvorgang hängt mit belegbarer bzw. zu beweisender Vertrauenswürdigkeit und Kompetenz des zu Akkreditierenden zusammen.

Wenn Sie das nächste Mal das Wort Akkreditierung fallen hören, dann sollten Sie ab jetzt mit Expertenwissen über die Wortbedeutung glänzen können.

Teilen: