Alle Kategorien
Suche

Aggressionsabbau - Tipps, um Wut und Stress loszuwerden

Aggressionsabbau - Tipps, um Wut und Stress loszuwerden1:52
Video von Heike Kadereit1:52

Werden Sie bei jeder Kleinigkeit schnell wütend und spüren Sie eine gewisse Aggression? Dann wird es Zeit, etwas für den Aggressionsabbau zu tun. Lesen Sie weitere Tipps gegen Wut und Stress.

Den Aggressionsabbau lernen

  • Stellen Sie die Ursache für Ihre Aggressionen fest! Sind Sie vielleicht im Dauerstress und leiden am chronischen Zeitmangel? Oder sind Sie nur in bestimmten Situationen bzw. bei bestimmten Personen aggressiv?
  • Nach dem Sie die Ursache gefunden haben, versuchen Sie, diese zu mindern oder ganz zu beseitigen - zum Beispiel mit Hilfe einer Psychotherapie oder einem Gespräch bei einem psychologischen Berater/in. Nehmen Sie Hilfe und Tipps an!
  • Lernen Sie, sich Ihre Zeit vernünftig einzuteilen. Machen Sie zum Beispiel einen Zeitablaufplan. Wann erledigen Sie was und planen Sie auch Zeitpuffer für Eventualitäten ein. 
  • Machen Sie sich Ihre Aggressionen und deren Situation bewusst und lernen Sie so von Situation zu Situation, diese abzubauen, indem Sie sich selbst innerlich zum Beispiel "Stopp" sagen und sich selbst "runterfahren".
  • Hierzu gehört eine gewisse Konsequenz, aber es ist auch für Sie schaffbar. Überlegen Sie sich, warum Sie jetzt so schnell aufbrausend waren und die Wut in Ihnen hochkam.
  • Auch Kinder leiden bereits unter Wut und Stress. Reden Sie mit ihnen und geben Sie selbst Hilfe, Tipps und Unterstützung zum Aggressionsabbau.

Tipps für den Aggressionsabbau

  • Weitere Unterstützende Maßnahmen bei Aggressionsabbau und für genügend Zeit und weniger Stress können unter anderem Autogenes Training sein, um die innere Ruhe und das Gleichgewicht wiederzuerlangen.
  • Auch Progressive Muskelentspannung ist hilfreich, um nach vollständigem Erlernen selbst die Muskeln an- und entspannen zu können. Dies können Sie einfach in wenigen Minuten am Arbeitsplatz tun.
  • Planen Sie Ihre Zeit und den Tag für sich, die Arbeit und die Familie. Zum Beispiel mithilfe einer psychologischen Fachkraft. Denken Sie auch mal an sich selbst und eine Auszeit. Das kann zum Beispiel im Fitnessstudio sein oder in der Sauna oder auch ein Kaffee mit Freunden.
  • Ergänzend ist auch ein kleiner Boxsack hilfreich. Nach der Arbeit die Aggressionen beim Boxen herauszulassen kann Ihnen den Abend wieder schmackhaft machen und Ihre innere Ruhe fördern.
  • Gönnen Sie sich auch mal ein schönes Bad mit Kerzenlicht oder ein Glas Wein mit Ihrem Partner. 
  • Reden Sie über Ihren Tag und lassen Sie Ihren Frust raus. Allerdings sollte dies nicht zum einzigen Nörgeln ausarten. Bleiben Sie sachlich und ruhig.
  • Wichtig für eine innere Ausgeglichenheit und den Aggressionsabbau sind unter anderem diese Tipps: Schlafen und trinken Sie ausreichend, damit sich der Körper erholen kann und die Energie im Körper fließen kann!
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel