Alle Kategorien
Suche

Adventsfensterbilder - so funktioniert es mit Schablonen

Mit speziellen Fensterfarben in Cremeform und passenden weihnachtlichen Schablonen können Sie bunte oder "frostige" Adventsfensterbilder kreieren, die sich nach Weihnachten rückstandslos wieder von der Scheibe entfernen lassen.

Mit Schablonen und spezieller Farbe entstehen schöne Adventsfensterbilder.
Mit Schablonen und spezieller Farbe entstehen schöne Adventsfensterbilder.

Was Sie benötigen:

  • Kunststoffschablonen mit weihnachtlichen Motiven
  • spezielle Fenstercremefarbe
  • Spachtel (aus Kunststoff)
  • Schablonenhaftmittel
  • Für den Frosteffekt:
  • Frosteffektfarbe
  • Schaumrolle

Besorgen Sie eine Kunststoffschablone mit den gewünschten weihnachtlichen Motiven. Sehr schön für Adventsfensterbilder wirken beispielsweise verschieden geformte Schneeflocken oder Weihnachtskugeln in unterschiedlichen Größen. Mögen Sie eher klassische Farben, dann wählen Sie weiße, rote und grüne Fenstercreme, die es mit und ohne Glitter gibt. Die Auswahl ist so groß, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Alle Farben lassen sich auch untereinander mischen.

So entstehen Adventsfensterbilder mithilfe von Schablonen

  1. Befreien Sie zunächst das Fenster von Staub und Fett.
  2. Nehmen Sie die gewünschte weihnachtliche Schablone zur Hand, und betupfen oder besprühen Sie sie mit Schablonenhaftmittel (je nachdem, welches Produkt Sie verwenden)
  3. Lassen Sie den Kleber ca. zehn Minuten antrocknen (Herstellerangabe beachten).
  4. Drücken Sie nun die Schablone an die entsprechende Stelle am Fenster. Durch das Haftmittel liegen selbst filigrane Ausschnitte platt auf der Glasscheibe - Farbe kann nicht unter den Kunststoff geraten. Des Weiteren haben Sie beide Hände zum Schablonieren frei.
  5. Nehmen Sie als Nächstes die Farbcreme mit dem Spachtel auf, und streichen Sie diese ca. 1 mm dick einfach über die Schablonenausschnitte.
  6. Im Anschluss wird die Kunststoffvorlage von oben nach unten abgezogen. Lassen Sie sich dafür nicht zu viel Zeit, sonst besteht die Gefahr, dass die Schablone mit der Farbe festtrocknet.
  7. Fahren Sie so fort, bis die Adventsfensterbilder so aussehen, wie Sie es sich vorgestellt haben.

Falls einmal etwas daneben gehen sollte, ist das kein Problem. Warten Sie einfach bis zum nächsten Tag. Die Adventsfensterbilder sind dann getrocknet und können ganz leicht wieder abgezogen werden. Auch Spritzer oder verschmierte Motive werden so problemlos entfernt.

Adventsfensterbilder mit Frosteffekt gestalten

Sehr schön am Fenster wirkt ein kalter Frosteffekt. Auch dieser ist ganz einfach mit einer speziellen Farbe anzubringen:

  1. Reinigen Sie das Fenster gründlich.
  2. Verwenden Sie eine Frosteffektfarbe in Cremeform und tragen Sie diese flächig mit einer Schaumrolle auf. Dadurch entsteht eine zusätzliche Wirkung, die das Ganze sehr echt aussehen lässt.
  3. Lassen Sie den Auftrag gründlich trocknen - am besten über Nacht.
  4. Am nächsten Tag können Sie darauf die Adventsfensterbilder wie oben beschrieben mit Schablonen aufmalen.

Fensterfarben in Cremeform haben einen ganz großen Vorteil: Sie laufen nicht und können ohne Weiteres auch senkrecht verwendet werden. Achten Sie außerdem beim Kauf darauf, dass die Farben elastisch, temperaturbeständig, lichtecht und wetterfest sind.

Teilen: