Alle Kategorien
Suche

Functional Training für Fortgeschrittene - Action Training

Action Training für Fortgeschrittene3:37
Video von Helpster Redaktion3:37

Functional Training ist eine intuitive Trainingsmethode aus den USA, welche den ganzen Körper fit hält. Beim Functional Training dient der Körper als Trainingsgerät. Sollten Sie bereits unser Einsteigertraining absolviert haben, so präsentieren Ihnen Ralf und Sergio weiterführende Übungen aus dem Functional Training.

Das Workout ist Workout für Fortgeschrittene. Sollten Sie zum aller ersten Mal Functional Training ausprobieren, so empfehlen wir das Einsteigerworkout

Das Training ist als Zirkeltraining gedacht. Jede Übung wird 10-15 Mal wiederholt, über insgesamt 5 Runden. Nach und nach können Sie das Pensum steigern, indem Sie die Zahl der Wiederholungen anpassen. 

Action Training für Fortgeschrittene – 5 Übungen, 5 Runden

  1. Full Extension: Bei den Full Extensions springen Sie 15 Mal aus der Hocke nach oben und nehmen die Arme dabei mit. Die Bewegung der Arme führen Sie vor dem Körper aus, halten die Arme dabei gestreckt und die Handflächen nach innen gerichtet. Sie müssen nicht besonders hoch springen. Es reicht, wenn sich die Füße vom Boden abheben. Somit sind die Full Extensions ein toller Start ins Workout.
  2. Burpee: Die nächste Runde sind 10 Burpees – der Klassiker unter den Fitnessübungen und ein echter Allrounder. Bei den Burpees trainieren Sie sowohl die großen Hauptmuskelgruppen an Brust, Rücken und Oberschenkeln als auch die Muskeln an Rumpf, Schultern und Armen. Somit sollte Burpee eigentlich in keinem Workout fehlen – egal ob Sie Fett abbauen oder Muskeln aufbauen möchten. Springen Sie mit nach oben ausgestreckten Armen in die Höhe und gehen Sie vom Sprung in eine Liegestützposition.
  3. Sumo Squat: Die Sumo-Squats sind eine Steigerung vom Squat. Sie trainieren effektiv die Gesäß- und die Beinmuskulatur. Bei dieser Übung springen Sie aus dem Stand in die Squat-Haltung und berühren abwechselnd mit der rechten und der linken Hand den Boden. Schieben Sie Ihr Gesäß nach hinten und achten Sie bitte darauf, dass Ihr Rücken dabei immer gerade bleibt. Wiederholen Sie diese Übung 25 Mal.
  4. Explosive Sit-up: Diese explosive Übung trainiert die oberen und die unteren Bauchmuskeln. Weiterhin werden durch die Streckung der Arme die Schulter- und die Brustmuskeln stabilisiert. Diese Übung starten Sie in der Rückenlage. Bei den Explosive Sit-ups strecken Sie Ihre Arme nach hinten und heben dann Oberkörper und Beine gleichzeitig. Im Unterschied zu den normalen Sit-ups führen Sie Ihre Hände unter den angewinkelten Beinen zueinander und klatschen in die Hände. Insgesamt führen Sie die Übung 15 Mal durch.
  5. Variation des Push-up: Aus der Liegestützposition legen Sie sich auf den Bauch und klatschen einmal vor und einmal hinter dem Kopf mit ausgestreckten Armen in die Hände. Danach gehen Sie zurück in den Liegestütz. Diese Übung stärkt nicht nur die gesamte Armmuskulatur sondern auch den ganzen Rücken – inklusive unterer Rücken. Wiederholen Sie auch diese Übung 15 Mal.

Viel Spaß beim Training!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos