Alle Kategorien
Suche

Action Painting selber machen - Experimentierfreudige Kunst

Action Painting ist eine Strömung der Moderne und hat ihre Ursprünge in den USA der 1950er Jahre. Vor allem Jackson Pollock hat diese Richtung mit seinen sogenannten Drip-Painting-Gemälden weltweit berühmt gemacht. Diese Form der Kunst eignet sich hervorragend für eigene Experimente. Mit wenigen Mitteln können Sie Werke in diesem Stil selber machen.

Action Painting fördert Ihre Kreativität.
Action Painting fördert Ihre Kreativität.

Was Sie benötigen:

  • Leinwand
  • Farbe
  • Folie oder Papier zum Abdecken
  • Gefäße mit Löchern
  • Pinsel
  • Stöcke

Action Painting - eine Kunst gegen tradierte Regeln

  • Die Werke des Action Paintings sind sehr direkt und von einer großen Dynamik geprägt. Der Künstler überträgt seine physische Kraft direkt mit jedem „Pinselzug“ auf die Leinwand.
  • Durch die wenig steuerbare Ausführung kann der Künstler das Ergebnis kaum beeinflussen. In seiner Hand liegen natürlich die Wahl der Farbe und auch der Schwung der Pinsellinien und Punkte. Aber es ist nicht möglich, ein fest umrissenes Gemälde zu erschaffen.
  • Wenn Sie ein Action Painting-Bild selber machen, werden Sie kein figuratives Ergebnis erhalten. Es ist abstrakt und unterliegt in diesem Sinne keinem konkreten Bildaufbau.
  • Im Vordergrund des Action Paintings steht die Farbe und der Malgrund. Primär sollen unbewusste Eingebungen des Künstlers ihren Ausdruck finden. Das Ergebnis steht dabei im Hintergrund.
  • Diese Form bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Farbe zu arbeiten, ohne Gedanken an das fertige Produkt verlieren zu müssen. Sie können sich körperlich austoben und mit den Möglichkeiten der Farbe experimentieren.

So machen Sie abstrakte Gemälde selber

  • Legen Sie den Bereich, in dem Sie Ihr Action Painting-Bild selber machen wollen, großzügig mit Folie oder Papier aus. Action Painting können Sie sehr gut draußen machen.
  • Auf dem Boden liegt eine weiß grundierte Leinwand. Je größer die Malfläche ist, desto mehr Spiel- und Aktionsraum haben Sie.
  • Tauchen Sie Ihren Pinsel (Sie können für unterschiedliche Effekte unterschiedlich große Modelle wählen) in den Farbeimer und führen Sie den Pinsel in schwungvollen Bewegungen über den Malgrund.
  • So entstehen Linien kreuz und quer über der Leinwand, die verschiedene Stärken und Ausprägungen haben.
  • Um das Ergebnis zu variieren, können Sie die Farbe auch direkt auf den Untergrund schütten und den Verlauf durch Anheben der Leinwand beeinflussen. Action Painting-Gemälde können Sie auch mit anderen Hilfsmitteln selber machen.
  • Sie können die Farbe mit einem Stock oder einem Gefäß auftragen, aus dem die Farbe durch Löcher unregelmäßig auf die Leinwand tropft.
  • Einfluss können Sie dadurch nehmen, in welchem Abstand Sie den Pinsel oder das Gefäß vom Untergrund entfernt zum Einsatz kommen lassen. Je höher Sie ansetzen, desto feiner werden die Linien.
  • Auch die von Ihnen verwendete Farbe lässt das Action Painting-Bild anders aussehen. Sie können mit einer Farbe arbeiten oder mehrere kombinieren. Je dünnflüssiger die Farben sind, desto weniger können Sie den Verlauf kontrollieren.
  • Wenn Sie Farben im flüssigen Zustand auf der Leinwand zusammenbringen, ergeben sich interessante Farbmischungen.
  • Lassen Sie sich auf das Experiment Action Painting ein und Ihrer Fantasie freien Lauf. Zwingen Sie sich nicht zur Erschaffung eines bestimmten Ergebnisses. Im Vordergrund steht der Spaß an der Bewegung und dem unerwartetem Versuch.
Teilen: