Alle Kategorien
Suche

Acrylglas kleben - so geht's

Aus Acrylglas lassen sich geschmackvolle Gegenstände herstellen, aber nur wenn das Acrylglas richtig geklebt wurde. Ansonsten könnten hässliche Flecken entstehen.

Basteln mit Acrylglas wäre einfacher.
Basteln mit Acrylglas wäre einfacher.

Was Sie benötigen:

  • Sekundenkleber

Acrylglas ist ein durchsichtiger Werkstoff, mit dem wunderschöne Gegenstände hergestellt werden können. Hobbybastler wissen dieses Material zu schätzen, schließlich ist es relativ unempfindlich gegenüber äußeren Einwirkungen, aber trotzdem leicht zu verarbeiten. Damit aber anschließend keine hässlichen Flecken oder Schatten verbleiben, muss das Acrylglas richtig verklebt werden.

Acrylglas perfekt verarbeiten

Acrylglas kann problemlos mit Sekundenkleber geklebt werden. Hierzu muss der Sekundenkleber nur einseitig aufgetragen werden und schon kann das gereinigte Acrylglas mit einem anderen Material zusammengefügt werden. Sie sollten nur darauf achten, dass Sie die Gegenstände schnell ausrichten, da der Sekundenkleber ziemlich schnell trocknet und so ein späteres Versetzen so gut wie unmöglich wird. Möchten Sie Acrylglas großflächiger zusammenkleben bzw. einen größeren Gegenstand aus Acrylglas auf ein anderes Material kleben, dann können Sie wie folgt vorgehen:

  1. Reinigen Sie das Acrylglas mit Spiritus oder Feuerzeugbenzin.
  2. Anschließend sichern Sie die Stellen der Materialien ab, die nicht miteinander verbunden werden sollen. Hierzu verwenden Sie ein durchsichtiges Klebeband, das Sie später ohne Rückstände wieder entfernen können. Schneiden Sie entweder in das Klebeband eine passende Fläche aus, in die der aus Acrylglas bestehende Gegenstand geklebt werden soll. Selbstverständlich können Sie sich diesen Schritt sparen, wenn Sie diese Fläche vorher nicht beklebt hatten.
  3. Verteilen Sie großzügig den Sekundenkleber auf die ausgeschnittene Fläche. Setzen Sie nun den Gegenstand auf diese Fläche und drücken Sie ihn leicht an.
  4. Anschließend können Sie zusammen mit dem Klebeband den überflüssigen Kleber entfernen.
  5. Möchten Sie eine Platte aus Acrylglas auf eine andere Platte kleben, zum Beispiel eine Holzplatte, dann können Sie anstelle des Sekundenklebers auch Bau-Silikon verwenden. Dies funktioniert aber nur, wenn die Acrylplatte nicht durchsichtig ist.
  6. Reinigen Sie wie bereits beschrieben die Acrylplatte und verteilen Sie das Bau-Silikon auf die Holzplatte.
  7. Jetzt können Sie die Acrylplatte auflegen und schon sind beide Platten miteinander verbunden.
Teilen: