Alle Kategorien
Suche

Acer Aspire geht nicht an - was tun?

Acer Aspire geht nicht an - was tun?2:38
Video von I. Wentz2:38

Manchmal geht ein Acer Aspire nicht mehr an. Das kann sowohl an einem Hardwareproblem als auch an einem Softwarefehler liegen.

Was Sie benötigen:

  • USB-Stick

Mitunter geht ein Acer Aspire nicht mehr an. Für dieses Problem gibt es verschiedene Ursachen. Erst wenn die Ursache bekannt ist, kann der Fehler behoben werden. Deshalb müssen Sie sich systematisch auf die Fehlersuche begeben.

So geht Ihr Acer Aspire normalerweise wieder an

  1. Zunächst müssen Sie überprüfen, ob der Akku Ihres Notebooks ausreichend geladen ist. Falls Sie Ihr Acer Aspire am Stromnetz angeschlossen haben, sollten Sie das Netzkabel überprüfen und den festen Sitz des Steckers kontrollieren.
  2. Wenn Ihr Acer Aspire trotz ausreichender Stromversorgung immer noch nicht angeht, kann es an den sogenannten Embedded Controller liegen. Der Embedded Controller ist ein kleines Bauteil, welches verschiedene Steuerungsaufgaben der Hardware ausführt.
  3. Den Embedded Controller können Sie dadurch zurücksetzen, indem Sie die Stromversorgung für ungefähr eine Stunde komplett unterbrechen. Dazu ist es erforderlich, dass Sie den Akku herausnehmen.
  4. Sollte Ihr Acer Aspire durch diese Maßnahme immer noch nicht angehen, kann es am Bios liegen. Dann müssen Sie das BIOS updaten. Das sollten Sie aber nur dann machen, wenn Sie schon etwas Erfahrung mit Computern haben.
  5. Dazu benötigen Sie einen USB-Stick, der im FAT 32 Format formatiert ist. Dann müssen Sie mit einem intakten Computer das aktuelle BIOS von der Acer-Support-Seite herunterladen und auf dem USB-Stick speichern.
  6. Dann müssen Sie den Akku montieren, das Netzteil anschließen und den USB-Stick, auf dem sich das BIOS befindet, in eine USB-Buchse stecken.
  7. Dann halten Sie die beiden Tasten FN und ESC gedrückt, während Sie den Powerknopf betätigen. Ein paar Sekunden später können Sie FN und ESC wieder loslassen. Daraufhin beginnt die Power-LED zu blinken.
  8. Sobald Sie dann den Powerknopf ein zweites Mal drücken, beginnt das BIOS-Update. Dieser Vorgang dauert ein paar Minuten und darf auf keinen Fall unterbrochen werden. Nach dem Update sollte Ihr Acer Aspire wieder ganz normal starten.

Zum Schluss noch der Hinweis, dass durch ein BIOS-Update unter Umständen der Garantieanspruch erlischt. Deshalb sollten Sie es während der Garantiezeit nicht machen. In dem Fall wird ihnen Ihr Acer Aspire aber ohnehin kostenlos repariert.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos