Temperatur beim Notebook

Temperatur ist ein Abfallprodukt bei Computer-Systemen. Die meisten entsorgen die Wärme mittels Lüfter, das ist auch beim Acer Aspire 5742g nicht anders.

  • Sie kennen das Geräusch von Lüftern, wenn Sie den Computer einschalten. Das Geräusch ist selbst beim Notebook zu hören, bei dem die Lüfter deutlich kleiner sind als beim Desktop-Computer.
  • Wärme entsteht entweder durch Bewegung im Sinne mechanischer Bewegung (z.B. schnell drehende Festplatten) oder durch die elektronisches Komponenten, deren "Leitungen" sehr eng zusammen gebaut sind, und die hoch beansprucht werden (CPU, Co-Prozessor, North-Bridge, GPU usw.).
  • Sie können sich die Temperaturen normalerweise nicht direkt anzeigen lassen. Das Ablesen gelingt nur durch besondere Programme oder im BIOS.
  • Zum Ablesen nützliche Programme, die auch mit dem Acer Aspire 5742g funktionieren, finden Sie im Internet.

Ablesen beim Acer Aspire 5742g

Die meisten Computer haben Sensoren für das Messen der Temperatur. So auch der Acer Aspire 5742g. Die Sensoren zum Ablesen befinden sich an unterschiedlichen Stellen und geben Auskunft über den Wärmestatus.

  1. Laden Sie sich das Programm HWINFO herunter und führen Sie es nach der Installation aus.
  2. Wenn Sie das Programm startet, wird angeboten, ob Sie nur die Sensoren starten wollen. Die Sensoren lesen an den entsprechenden Stellen die Temperatur ab, sodass Sie hier Auskunft über die CPU, die GPU und die Temperatur der Festplatte erhalten. 
  3. Sie können mit laufendem Programm die Komponenten an die Leistungsgrenzen bringen, indem Sie entsprechende Spiele ausführen oder auch Benchmarkprogramme (Futuremark, Prime usw.). 
  4. Sollten die Temperaturen der CPU jetzt über 80 Grad gehen, sollten Sie nun versuchen, den Lüfter zu reinigen, indem Sie Druckgasspray verwenden und generell Staub aus den Öffnungsschlitzen befreien.
  5. Nach der Säuberungsprozedur müssen Sie anschließend die Temperatur beim Acer Aspire 5742g noch einmal ablesen.