Alle Kategorien
Suche

Accuphase E-450 - Produkthinweise

Der Vollverstärker E-450 von Accuphase wird als der Maybach unter den Verstärkern angesehen. Der Verstärker steht wie die Automarke für Luxus und Qualität in einem. Das Gerät hat einige Besonderheiten, die den Kenner überzeugen.

Musikgenuss durch hochwertige Technik
Musikgenuss durch hochwertige Technik

Das Unternehmen Accuphase

  • Der Unternehmensname ist Ausdruck der Philosophie des Herstellers. "Accu" steht für das englische Wort accurat und "phase" für eine wichtige Komponente in der Audiotechnologie.
  • Das in Yokohama ansässige Unternehmen wurde 1972 gegründet und baut ausschließlich extrem hochwertige Verstärker, CD-Spieler, Tuner und passendes Zubehör. Er versteht sich als Audio-Spezialist, der sein Programm nicht in andere elektronische Bereiche ausweitet.
  • Zum Markenzeichen gehören auch zeitlos Designs in der Farbe Champagner. Die bewusste Abkehr von modischen Details unterstreicht die Langlebigkeit der Anlagen. Ein Bauteil von Accuphase wird nicht unmodern und kann auch nach Jahren optisch wie technisch mit neuen Bauteilen ergänzt werden. So können die Kunden nach und nach eine komplette Anlage zusammenstellen. Die Komponenten passen optisch und technisch zueinander.

Der Verstärker E-450

  • Das Gerät wird über mechanische Druck- und Drehknöpfe bedient. An diesem Verstärker finden Sie keine Sensortasten oder elektronische Schieberegler. Auch das ist typisch für das Design der Produkte.
  • Der E-450 ist ein Class-AB-Verstärker. Diese Klasse vereint die Vorteile der A-Klasse und der B-Klasse. Sie sind verzerrungsfrei wie Verstärker der B-Klasse und weniger energieaufwendig als die der Klasse A. Nur schlecht ausgelegte Schaltungen können das Signal verzerren, dies ist möglich, wenn Sie den Verstärker mit einem CD-Player von schlechter Qualität kombinieren. Auch braucht der Verstärker eine Vorglühzeit, bis er richtig arbeitet.
  • Auffällig ist, dass Sie eine Reihe von Anschlüssen auf der Rückseite finden, aber keinen, um einen Plattenspieler anzuschließen. Dafür hat der E-450 zwei symmetrische Eingänge (XLR), die den symmetrischen Anschluss von zwei Tonquellen ermöglichen. So werden Störungen auf das Musiksignal vermindert.
  • Statt des bei vielen Verstärkern üblichen Phonoanschlusses, den viele Musikfreunde nicht benötigen, hat der Verstärker von Accuphase zwei Einschubschächte für zusätzliche Elektronik. Einer dient der Aufrüstung für den Phonobetrieb über die Phono-Platine AD 20, die gegen Aufpreis erhältlich ist.
  • Der zweite Schacht nimmt die ebenfalls gegen Aufpreis erhältliche digitale Einschub-Platine DAC 20 auf. Diese Platine ist nützlich, wenn Sie einen hochwertigen CD-Player mit solidem Laufwerk besitzen, dessen Wandler nicht mehr Ihren Qualitätsansprüchen genügt. Die Platine ermöglicht die Nutzung des Laufwerks, ohne dessen Elektronik zu verwenden.
  • Der Verstärker ist bekannt für die gute Trennung zwischen den Instrumenten, er gibt daher auch den Klang eines Symphonieorchesters ausgezeichnet wieder.

Der Accuphase E-450 ist seit 2007 auf dem Markt und wurde durch den Nachfolger E-460 ersetzt. Die Gebrauchtgeräte werden mit über 4.000 Euro gehandelt, die erwähnten Platinen kosten um die 850 Euro.

Teilen: