Alle Kategorien
Suche

Abweisend und nett - was tun, wenn Jungs widersprüchliche Signale senden?

Erst nett und zuvorkommend und plötzlich reserviert und abweisend - auch Jungs können widersprüchliche Signale senden und Sie damit vielleicht vor Rätsel stellen. Wenn Ihnen etwas an dem betreffenden Jungen liegt, sollten Sie die Situation lieber klären, als länger im Nebel zu stochern.

Nicht jeder weiß, was er will.
Nicht jeder weiß, was er will.

Widersprüchliche Signale können ein Zeichen dafür sein, dass jemand selbst nicht so genau weiß, was er will - oder dass er Angst hat, seine Gefühle offen zu zeigen.

Erst nett und dann abweisend

  • Wie Sie mit der Situation widersprüchlichen Verhaltens umgehen, wird davon abhängen, ob Sie sich ernster für den Jungen interessieren, bei dem Sie dies erleben.
  • Wenn er Ihnen im Grunde genommen egal ist und Sie ihn auch links liegen lassen können, sollten Sie genau das tun. Denn widersprüchliches Verhalten kann sehr anstrengend werden, da Sie nie genau wissen, woran Sie eigentlich sind. Wenn er erst nett war und dann abweisend wird, dann lassen Sie ihn halt einfach in Ruhe.
  • Wenn Ihnen der betreffende Junge jedoch nicht egal ist und Sie ihn sich vielleicht sogar zum Freund wünschen, sollten Sie die Situation mit ihm klären.
  • Tun Sie die möglichst bald, denn an viele in Ihren Augen widersprüchliche Signale wird sich der Betreffende vielleicht gar nicht mehr erinnern können, wenn Sie zu lange zurückliegen.  

Offene Worte statt Schweigen und Leiden

  • Dies wird vor allem dann höchste Zeit, wenn Sie unter seinem widersprüchlichen Verhalten zu leiden beginnen.
  • Versuchen Sie, eine Klärung direkt in der Situation herbeizuführen - und dies, ohne den Anderen direkt mit Vorwürfen zu bombardieren à la "... aber gestern hast Du doch ...".
  • Sprechen Sie in der Ich-Form und offen von Ihren Gefühlen. Sagen Sie ruhig, dass Sie das Verhalten des Anderen irritiert und verunsichert, wenn dies der Fall sein sollte.
  • Versuchen Sie, Wertungen und Interpretationen zu vermeiden und bleiben Sie bei Ihren Beobachtungen. Sagen Sie also nicht "Du weißt ja selbst gar nicht, was Du willst" - das ist eine Unterstellung, die Ihrem Gegenüber das Gefühl gibt, sich rechtfertigen zu müssen.  
  • Sagen Sie beispielsweise lieber "Ich weiß nicht, wie ich es verstehen soll, dass Du gestern so nett ... zu mir gesagt hast und heute ..., was ich als sehr abweisend empfinde." 

Widersprüchliche Signale können auf Dauer sehr anstrengend sein. Allerdings sollen Sie sich auch klar machen, dass die Widersprüchlichkeit auch auf Ihren Interpretationen beruhen kann.

Teilen: