Alle Kategorien
Suche

Abwasserleitung - so dichten Sie ein Leck ab

Ein Leck in der Abwasserleitung kann schnell zu einem größeren Wasserschaden führen. Deshalb sollten Sie es sofort abdichten. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Eine Abwasserleitung können Sie leicht abdichten.
Eine Abwasserleitung können Sie leicht abdichten.

Was Sie benötigen:

  • Silikon
  • Klebeband
  • Gummidichtung

Selbst durch sehr kleine Leckstellen in der Abwasserleitung kann kontinuierlich Abwasser austreten. Dies kann zu Schäden am Fußbodenbelag oder zur Feuchtigkeit in den Wänden führen. Deshalb sollten Sie in einem solchen Fall unverzüglich handeln. Zum Abdichten einer Abwasserleitung stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, die im Folgenden genannt werden.

So können Sie eine Abwasserleitung abdichten

  • Die beste Variante, eine Abwasserleitung abzudichten, besteht darin, defekte Teile gegen neue auszutauschen. Das ist aber mit viel Aufwand verbunden und nicht immer so ohne Weiteres möglich.
  • Das Wichtigste ist, die Leckstelle zu lokalisieren. Da das austretende Wasser meistens entlang der Abwasserleitung läuft, ist es nicht immer ganz einfach, die Schadensstelle zu finden.
  • Falls sich die Leckstelle in einem Übergangsbereich zwischen zwei Rohrteilen befindet, liegt das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Dichtung, mit der die Rohrverbindungen abgedichtet werden.
  • Um die Dichtung auszutauschen, müssen Sie die beiden Rohrteile auseinanderziehen oder auseinanderschrauben. Das hängt von der jeweiligen Abwasserleitung ab. Dann sollten Sie die defekte Dichtung herausnehmen und sich im Baumarkt eine identische Gummidichtung besorgen.
  • Oftmals treten aber auch Leckstellen in Rohrbögen oder T-Stücken auf. Um diese auszutauschen, müssen mitunter große Teile der Abwasserleitung zerlegt werden. Deshalb sollten Sie versuchen, diese Leckstellen zunächst auf eine andere Weise zu reparieren.
  • Um schnell Abhilfe zu schaffen, müssen Sie die betreffende Stelle an der Abwasserleitung gründlich säubern und vor allem trocknen. Dann können Sie den Riss oder das Loch im Rohr mit Silikon verschließen. In dem Fall müssen Sie dafür sorgen, dass für etwa 2 Stunden kein Abwasser durch die Leitung gelangt.
  • In der Sanitärabteilung im Baumarkt finden Sie auch spezielle Klebebänder, die noch besser zum Abdichten defekter Abwasserleitungen geeignet sind. Bevor Sie diese verwenden, müssen Sie aber ebenfalls für ein sauberes und trockenes Abflussrohr sorgen. Derartige Klebebänder können bei fachgerechter Montage sehr lange halten.
Teilen: