Alle Kategorien
Suche

Absender auf Din-A4-Umschlag korrekt positionieren

Absender auf Din-A4-Umschlag korrekt positionieren2:14
Video von Bianca Koring2:14

Damit unsere Briefpost zügig beim Empfänger ankommt, hat die Post einige Richtlinien zur korrekten Beschriftung des Briefumschlags erlassen. Wie der Absender bei einem Din-A4-Umschlag positioniert wird, erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • eventuell Etiketten

Möchten Sie mehrere Din A4-Papier-Blätter in einem Umschlag verschicken, bieten sich große Din-A4-Briefumschläge an. Vor allem, wenn die Papiere nicht geknickt werden sollen, wie es beispielsweise bei Bewerbungen der Fall ist.

Absender positionieren beim Din-A4-Umschlag ohne Adress-Fenster

  1. Haben Sie einen Din-A4-Umschlag vor sich liegen, legen Sie ihn auf die Rückseite. Dabei sollte die Klebelasche nach unten zeigen.
  2. Drehen Sie den Umschlag in die waagerechte Position, so dass die Klebelasche nach rechts zeigt.
  3. Der Absender wird auf der Vorderseite im linken oberen Viertel geschrieben.
  4. Beginnen Sie also oben links auf dem Briefumschlag und schreiben das Wort "Absender:".
  5. Direkt darunter in die zweite Zeile kommt Ihr vollständiger Vor- und Zuname.
  6. In die dritte Zeile schreiben Sie dann Ihre Straße mit der dazugehörigen Hausnummer.
  7. Direkt darunter in die vierte Zeile kommt dann die 5-stellige Postleitzahl gefolgt von einem Leerzeichen und Ihrem Wohnort. Eine Leerzeile zwischen Straße und Ort ist eine veraltete Schreibweise und sollte nicht mehr genutzt werden.
  8. Soll der Din-A4-Umschlag ins Ausland befördert werden, müssen Sie unter Ihren kompletten Absender auch noch "Deutschland" schreiben.

Sollten Sie oft Briefe schreiben, dann lohnt es sich eventuell, für die Absender-Angaben ein Etikett zu verwenden. In einem Schreibprogramm können Sie meistens fertige Vorlagen für Etiketten nutzen. So können Sie auf einen Schlag viele Etiketten auf Vorrat ausdrucken. Ihre Absenderangaben verändern sich nur bei einem Umzug und sind ansonsten immer gleich. Außerdem sind gedruckte Absenderangaben meist leserlicher als die eigene Handschrift.

Absender bei einem Din-A4-Umschlag mit Adress-Fenster

  1. Möchten Sie einen Din-A4-Umschlag mit Adress-Fenster nutzen, dann werden Sie mit einem Schreibprogramm im Anschreiben die korrekte Empfängeradresse geschrieben haben. Kontrollieren Sie noch einmal, ob die Adresse wirklich komplett im Fenster sichtbar ist. Schieben Sie das Anschreiben auch ein bisschen hin und her und kontrollieren Sie das Fenster von außen erneut.
  2. In diesem Fall ist es erlaubt, dass Sie Ihren Absender in einer einzigen Zeile direkt über dem Adressaten in einer sehr kleiner Schrift schreiben.
  3. Rufen Sie Ihr Schreibprogramm mit dem Anschreiben auf. Die Empfängeradresse in dem Fenster sollte mindestens mit einer Schriftgröße 11 geschrieben werden, damit das Lesegerät der Post alle Buchstaben korrekt entziffern kann.
  4. Schreiben Sie mit einer Leerzeile Abstand Ihren Absender über die Empfangsadresse. Nutzen Sie dabei nur die Schriftgröße 8. Beginnen Sie auch hier mit "Abs.: ". Es folgen Ihre kompletten Absender-Angaben in einer Zeile nebeneinander.
  5. Damit Name, Straße, PLZ und Ort auseinander gehalten werden können, sollten Sie ein Sonderzeichen zwischen die Angaben setzen. Bewährt haben sich entweder der Gedankenstrich (-) oder ein Sternchen (*).

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos