Alle Kategorien
Suche

Abschluss-Frisuren - zwei Anleitungen zum Nachmachen

Der Abschluss naht und nicht nur die Frage des Kleides ist aktuell, sondern ebenso die der passenden Frisur. In der folgenden Anleitung finden Sie Vorschläge für typgerechte Abschluss-Frisuren und deren Verwirklichung.

Eine schöne Abschluss-Frisur für jedermann
Eine schöne Abschluss-Frisur für jedermann

Was Sie benötigen:

  • Bürste
  • Haarspray
  • Lockenstab
  • Glitterspray
  • Haargummis
  • Haarnadeln
  • Haarschieber
  • Haarschaum

Anleitung für Frisuren mit lockigen Haaren

Diese Frisurenanleitungen können Sie nicht nur machen, wenn Sie lockiges Haar haben, sondern auch dann, wenn Sie vorhaben, sich Locken einzudrehen.

  1. In Ihre feuchten Locken sollten Sie viel Haarschaum einarbeiten, damit die Frisur den ganzen Tag hält.
  2. Um einzelne Locken hervorzuheben, nehmen Sie am besten ein Lockeneisen zur Hand, mit dem Sie schnell und einfach schöne Korkenzieherlocken formen können.
  3. Nun kämmen Sie die trockenen Locken vorsichtig mit einem sehr groben Kamm nach hinten bis zur höchsten Stelle Ihres Kopfes. Dort toupieren Sie diese am besten ein wenig am Ansatz, damit ein schön geformter Oberkopf für Ihre Abschluss-Frisuren entsteht.
  4. Nun fixieren Sie mit den Haarklammern genau den Teil der Haare, der sich direkt unter dem toupierten Ansatz befindet.
  5. Die seitlichen Partien kämmen Sie ebenso zum Oberkopf und stecken sie mit den Schiebern fest.
  6. Nun legen Sie die Locken über eine Schulter und fixieren die Haare, indem Sie mit den Haarschiebern den Ansatz feststecken, damit Ihre Haare seitlich liegen bleiben. Sie formen also eine asymmetrische Frisur.
  7. Die Locken werden nun mit etwas Wachs und Haarspray in Form gezupft und herausstehende Härchen klemmen Sie mit den Haarnadeln fest.

Anleitung für eine Abschluss-Frisur für mittellange Haare

Diese Frisurenanleitung führt eher zu einer strengeren Frisur, da alle Haare aus dem Gesicht genommen werden.

  1. Ziehen Sie zuerst einen tiefen Seitenscheitel und kämmen Sie dort die Haare auseinander.
  2. Nun toupieren Sie den Oberkopf am Ansatz an und kämmen anschließend die Haare nach hinten.
  3. Die Seiten werden im Scheitel ebenfalls nach hinten gekämmt und dort fixieren Sie am Hinterkopf mit einem richtig dicken Haargummi einen Pferdeschwanz.
  4. Die Haare, die aus dem Zopf herausschauen, legen Sie so durch den Haargummi, dass dieser komplett von ihnen bedeckt wird und nicht mehr sichtbar ist.
  5. Nun nehmen Sie einen zweiten dünnen Haargummi, mit dem Sie die herausgestülpten Haare zu einem Dutt fixieren.
  6. Die ganze Abschluss-Frisur wird mit viel Haarspray und eventuell etwas Glitterspray fixiert.
Teilen: