Alle Kategorien
Suche

Ablagesysteme - so ordnen Sie intelligent

Ordnung schaffen ist gar nicht so leicht, erst recht, wenn man viele Unterlagen besitzt. Verschiedene Ablagesysteme bringen auf unterschiedliche Arten Ordnung in Ihre Materialien. Intelligent ordnen bedeutet dabei, Sachen sinnvoll miteinander zu kombinieren, sich aber gleichzeitig von Unwichtigem zu trennen.

Ordner sind gute Ablagesysteme.
Ordner sind gute Ablagesysteme.

Was Sie benötigen:

  • Ordner
  • Hängeregister
  • Regale

Bevor Sie mit dem Ordnen beginnen, sollten Sie alte Papiere und Zettel, die Sie nicht mehr benötigen, aussortieren. Trauen Sie sich, sich auch mal von Dingen zu trennen. Das erleichtert das Ordnen und später auch das Wiederfinden von Sachen enorm.

Intelligent sortierte Ordner als Ablagesysteme

    1. Um Ordner als Ablagesysteme wird man wohl in keinem Haushalt oder Büro herumkommen, wenn man intelligent und sinnvoll sortieren möchte.
    2. Überlegen Sie sich vor dem Sortieren, was Sie zusammen abheften können. Sinnvoll ist z. B., einen Ordner für Ihre Versicherungsunterlagen zu benutzen, einen anderen für Ihre Bankgeschäfte, wiederum einen anderen für Ihre Garantien.
    3. Versicherungsunterlagen müssen Sie so lange aufbewahren, bis Sie die entsprechende Versicherung kündigen, d. h. über die Jahre sammeln sich immer mehr Zettel an. Werfen Sie daher überflüssige Zettel wie beispielsweise Briefe ohne Aussagekraft weg und heften sie gar nicht erst ab.
    4. Garantien hingegen können Sie immer nach Ablauf der Garantiezeit aus den Ablagesystemen entfernen. Daher ist es sinnvoll, neue Garantien immer obenauf zu heften und ab und zu die alten von unten zu entfernen.
    5. Versicherungsunterlagen dagegen sollte man nicht chronologisch sortieren, sondern die einzelnen Versicherungen mit Registern voneinander trennen. So bleibt der Überblick bewahrt.
    6. Auch Bankunterlagen sind sinnvoll voneinander zu trennen. So kann man Sparkonten von Girokonten trennen, oder Zugangsdaten von Briefen und Kontoauszügen.

    Andere ordnende Systeme für Papiere und Zettel

      1. Wenn man einzelne Zettel in einer alphabetischen oder anderen Reihenfolge in Ablagesystemen verstauen möchte, eignen sich Hängeregister. Diese lassen sich beschriften und bewahren einzelne Zettel sicher auf. Solche Ablagesysteme eignen sich z. B. für jemanden, der Musiknoten sortieren muss, oder jemanden, der Akten nach Namen alphabetisch geordnet benötigt.
      2. Für Schreibpapiere, Druckerpapier oder Briefumschläge eignet sich am besten ein spezieller Büroschrank für Papier, dessen Grundfläche etwas größer als Din A4 ist. In flache Schubfächer kommen buntes Papier oder Briefumschläge hinein, während weißes Papier, wenn man es in einer größeren Menge kauft, in etwas größeren Schubladen Raum findet.
      3. Auch Regale können sich im Büro für Papier eignen, wenn es sich dabei um dicke Stapel handelt, die jeweils zusammengehören und keine Reihenfolge aufweisen müssen. Solche Zettel kann man in beschrifteten Mappen aufbewahren und diese dann z. B. ebenfalls alphabetisch sortiert auf die Regale legen.
      Teilen: