Alle Kategorien
Suche

Abisolierzange richtig verwenden

Eine Abisolierzange hilft Ihnen dabei, ein Kabel von seiner Ummantelung zu befreien, ohne es dabei unbrauchbar zu machen.

Das richtige Werkzeug erleichtert die Arbeit.
Das richtige Werkzeug erleichtert die Arbeit.

Fast jeder Werkzeugkasten beinhaltet eine Abisolierzange

Nicht alle ausgebildeten und erfahrenen Elektriker vertrauen auf die Dienste einer Abisolierzange. Viele verlassen sich hier auf ihr Fingerspitzengefühl und ein scharfes Messer. Wer allerdings nicht tagtäglich mit Elektrokabeln verschiedenster Größen zu tun hat, sollte lieber nicht auf eine einfache Universal-Abisolierzange für Tätigkeiten, bei denen es darum geht, Stromkabelummantelungen zu entfernen, verzichten. Wenn Sie nur gelegentlich ein Kabel zu bearbeiten haben, sei es um eine Lampe aufzuhängen oder einen Badezimmerschrank mit Beleuchtung anzuschließen, reicht ein unkompliziert zu handhabendes Werkzeug der unteren Preisklasse aus. Zumal für die höheren Preissegmente aufgrund des wesentlich komplizierteren Umganges, je nach Modell, ein individuelles Handbuch nötig wird, da hier noch Einstellungen notwendig werden, die Sie bei der universell einsetzbaren Zange nicht vornehmen müssen.

  1. Bei der für den Laien leicht verständlichen Bedienungsweise einer Universal-Abisolierzange besteht das größte Problem darin, aus den verschiedenen vorhandenen Kabeldurchmessern, denjenigen herauszufinden, den Sie benötigen. Achten Sie beim Kauf dieses Werkzeugs darauf, dass die Größenangaben gut zu lesen sind, somit wäre die größte Hürde der Anwendung genommen.
  2. Zum Abisolieren eines Kabels legen Sie dies bei geöffneter Zange in die betreffende Einkerbung ein und schließen die Abisolierzange ohne Druck auszuüben, da es vor dem Abziehen der isolierenden Schicht zuerst wichtig ist, wie lang das, im Anschluss an diesen Vorgang blanke Kabel sein muss. Lassen Sie das Kabel nun so weit über den Rand der Abisolierzange herausragen, wie Sie blanken Draht benötigen.
  3. Schließen Sie die Abisolierzange mit leichtem Druck und drehen Sie sie um die Achse des Elektrokabels, einmal vor und einmal zurück. Sie sollten nun bemerken, dass sich die Plastikhülle auf der gewünschten Länge abgetrennt hat. Ziehen Sie dann die geschlossene Zange, ohne Druck auf das Kabel auszuüben, in Richtung Kabelende weg. Nun sollte der Draht auf der erforderlichen Länge freigelegt sein.
Teilen: