Alle Kategorien
Suche

Abgebrochene Fingernägel - was tun?

Abgebrochene Fingernägel sind sehr ärgerlich. Besonders wenn die restlichen Fingernägel lang und lackiert sind, wirkt man damit leicht ungepflegt.

Manikürte Fingernägel wirken gepflegt.
Manikürte Fingernägel wirken gepflegt.

Abgebrochene Fingernägel schnell reparieren - so geht's

Wenn Sie längere Fingernägel haben, und nur einer davon abgebrochen ist, kleben Sie auf den abgebrochenen Fingernagel einen künstlichen Fingernagel auf.

  1. Schneiden Sie den abgebrochenen Fingernagel ganz ab.
  2. Bevor Sie den künstlichen Fingernagel aufkleben, schneiden Sie ihn vorher so zu, dass die Form zu den anderen Nägeln passt.
  3. Reinigen Sie die Oberfläche des abgebrochenen Fingernagels mit einem alkoholgetränkten Wattebausch. Nur wenn Ihr Fingernagel sauber und fettfrei ist, kann der künstliche Nagel gut darauf haften.
  4. Tragen Sie den Nagelkleber dünn und gleichmäßig auf Ihren Nagel auf. Nagelkleber wird meist mit den künstlichen Fingernägeln im Set verkauft.
  5. Pressen Sie den künstlichen Fingernagel fest auf Ihren abgebrochenen.
  6. Lackieren Sie alle Fingernägel mit farbigem Nagellack, damit alle Fingernägel wieder gleich aussehen.

Wie Sie das Abbrechen der Nägel vorbeugen können

  • Hausarbeit wie Putzen oder Geschirrspülen kann die Fingernägel strapazieren. Tragen Sie bei der Hausarbeit immer Einmalhandschuhe.
  • Durch regelmäßige Verwendung von Nagelhärter, auch unter dem Nagellack, stärken Sie die Fingernägel.
  • Beugen Sie auch von innen gegen abgebrochene Fingernägel vor. Nehmen Sie Vitamin H (Biotin) ein.
  • Manchmal ist Eisenmangel der Grund, wenn Sie häufig abgebrochene Fingernägel haben. Lassen Sie sich auf Eisenmangel untersuchen, besonders wenn Sie häufig blass und müde sind.
  • Gesunde Nägel brauchen Silizium, das in Kieselsäure enthalten ist. Kieselsäure erhalten Sie schon für wenig Geld in Ihrem Drogeriemarkt.
  • Das Schüssler Salz Silicea können Sie ebenfalls zur Vorbeugung verwenden.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.