Alle Kategorien
Suche

Abführende Hausmittel - so werden Sie Ihre Verstopfung wieder los

Eine Verstopfung ist erst einmal harmlos. Allerdings sollten Sie sie trotzdem ernst nehmen. Abführende Hausmittel können helfen, die Verstopfung wieder loszubekommen.

Durch abführende Hausmittel klappt's besser.
Durch abführende Hausmittel klappt's besser.

Was Sie benötigen:

  • Wärmflasche
  • Dörrzwetschgen
  • Flohsamen
  • Sauerkrautsaft
  • Feigen
  • Magen-Darm-Tee

Sie bekommen Ihre Verstopfung durch abführende Heilmittel los

  • Magen- und Darmbeschwerden sind sehr unangenehm. Von Blähungen bis zur Verstopfung und Durchfall ist alles möglich. Durch Fast Food ist das Essen zu kohlenhydratlastig. Dadurch wird die Verdauung langsamer.
  • Sie beginnen schon beim Kauen mit der Verdauung. Deswegen ist gutes Kauen so wichtig. Sie sollten alle Lebensmittel mindestens 25 Mal beißen, bevor Sie sie runterschlucken. Die verdaute Nahrung wandert durch die Speiseröhre in den Magen und von dort aus in den Zwölffinger-Darm. Hier werden Enzyme der Bauchspeicheldrüse und der Leber aktiv.
  • Der Darm ist sehr sensibel, da er von 100 Millionen Nervenzellen umgeben ist. Sobald Sie zu viel Fast Food zu sich nehmen reagiert Ihr Darm sofort. Sogar zwischen dem Gehirn und dem Darm gibt es eine Informationsverbindung. Das heißt, er reagiert auch auf psychische Probleme.
  • Greifen Sie nicht zu chemischen Abführmitteln, da sich der Darm schnell daran gewöhnen kann und Sie eventuell zu viel Salz verlieren. So kommt Ihr Elektrolythaushalt durcheinander. Am besten eignen sich abführende Hausmittel.
  • Um eine optimale Verdauung zu haben, sollten Sie viel Wasser trinken, mindestens zwei Liter am Tag. Auch Ballaststoffe, Vitamine, Spurenelemente und Kohlenhydrate sollten ausgewogen sein. Hinzu kommen Milchsäurebakterien: Molke, Kefir, Joghurt, Sauerkraut.
  • Wenn Sie zu viel Alkohol trinken, zu viel Fett und auch rotes Fleisch essen, kann Ihr Darm Probleme bekommen.
  • Falls Sie oft mit der Verstopfung zu tun haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, damit er der Ursache auf den Grund gehen kann.

Gute Hausmittel gegen Verstopfung

  • Damit der Darm wieder in Bewegung kommt, trinken Sie viel Wasser. Mindestens zwei Liter am Tag. Gehen Sie auch spazieren. Bewegung tut dem Darm gut und kurbelt die Verdauung an.
  • Trinken Sie über den Tag verteilt drei bis vier Gläser Sauerkrautsaft.
  • Auch Dörrzwetschgen oder getrocknete Feigen sind gute abführende Hausmittel. Weichen Sie die Zwetschgen oder die Feigen in lauwarmem Wasser ein und trinken Sie das Wasser. Danach essen Sie die Früchte und kauen Sie auch gut.
  • Trinken Sie jeden Morgen ein Glas abgekochtes lauwarmes Wasser. Sie können auch einen Teelöffel Flohsamen hinzugeben (Apotheke). Lassen Sie das Ganze zwei Stunden ziehen und süßen Sie das Wasser eventuell mit Honig. Auch Zitrone können Sie zufügen.
  • Wenn Sie noch Blähungen bekommen, hilft eine Wärmflasche. Trinken Sie auch zwischendurch einen Magen-Darm-Tee zur Beruhigung.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.