Alle Kategorien
Suche

Abflussreiniger in der Badewanne richtig anwenden

Wer kennt es nicht? Man steht unter Dusche und obwohl der Abfluss nicht verschlossen ist, steigt und steigt das Wasser immer höher und steht auch Minuten nach dem Duschen noch in der Wanne. Der Abfluss ist verstopft und das Wasser kann nicht richtig abfließen. Abflussreiniger verspricht hier Hilfe, theoretisch zumindest, doch einige Sachen gibt es zu beachten.

Abflussreiniger garantiert Ihnen auch weiterhin Duschvergnügen.
Abflussreiniger garantiert Ihnen auch weiterhin Duschvergnügen.

Was Sie benötigen:

  • Abflussreiniger
  • eine Pinzette

So verwenden sie den Abflussreiniger

Grundsätzlich gilt: jeder konventionelle Abflussreiniger ist ätzend und darf nicht mit Haut oder Kleidung in Berührung kommen. Sollte dies dennoch geschehen, verwenden Sie unter gar keinen Umständen Wasser zur Beseitigung. Vermeiden Sie auch den Kontakt mit empfindlichen Oberflächen. Dass Abflussreiniger nicht in Kinderhände gehört, versteht sich von selbst. Die Abflussreinigerverpackung darf nicht im Hausmüll entsorgt werden, sondern muss der Problemabfallentsorgung zugeführt werden. Lesen Sie in jedem Fall gründlich die Warnhinweise auf der Verpackung.

  1. Die Anwendung des Abflussreinigers ist denkbar einfach. Sie müssen lediglich den Sicherheitsverschluss überwältigen und etwa einen Esslöffel des Reinigers (die Menge kann je nach Hersteller schwanken) in den offenen Abfluss geben. Sollten Sie hierzu einen Löffel verwenden, reinigen Sie diesen auf jeden Fall hiernach gründlich.
  2. Nun lassen Sie den Abflussreiniger etwa eine halbe Stunde lang einwirken, bei einer wirklich hartnäckigen Verstopfung auch länger.
  3. Wichtig ist hierbei, dass Sie aufgrund eventueller Gasentwicklung den Raum währenddessen gut lüften. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass während der Einwirkzeit keine Kinder oder Haustiere dem Abfluss zu nahe kommen.
  4. Anschließend spülen Sie mit reichlich kaltem Wasser nach. Sollte die Prozedur keinen Erfolg zeigen, wiederholen Sie sie.
  5. Zwar beseitigt Abflussreiniger Verstopfungen im Waschbecken und in der Dusche, besser aber ist es, diese gar nicht erst entstehen zu lassen. Ein Haarsieb wirkt hier wahre Wunder.

Eine weitere Möglichkeit, der Verwendung von Abflussreiniger aus dem Weg zu gehen oder aber seine Wirkung zu verstärken, ist die mechanische Beseitigung der Verstopfung. Nehmen Sie eine Pinzette oder Stricknadel und ziehen Sie die Haarreste aus de Abfluss heraus. Nicht selten sind diese nah am Rand und somit leicht zu entfernen. Zwar kann diese Arbeit etwas eklig sein aber sie kann Ihnen die Anwendung der Chemiekeule ersparen.

Teilen: