Alle Kategorien
Suche

Abendessen kalorienarm gestalten

Sie möchten ein kalorienarmes Abendessen zubereiten? Dann finden Sie hier ein paar Anregungen, wie Sie leicht und trotzdem lecker essen können.

Ein kalorienarmes Abendessen gelingt mit Gemüse.
Ein kalorienarmes Abendessen gelingt mit Gemüse.

Das Abendessen wird besonders durch den Umstand gekennzeichnet, dass man sich danach nicht mehr großartig bewegt. Deshalb sollte ein Abendessen kalorienarm sein und zudem nicht allzu viele Kohlenhydrate enthalten. Doch wie essen Sie richtig zu Abend?

So gelingt ein kalorienarmes Abendessen

  • Kohlenhydrate verstecken sich vor allem in Getreideprodukten wie Brot und Nudeln. Nehmen Sie sie während des Tages zu sich, liefern sie Ihnen wichtige Energie. Abends hingegen setzen sie schnell an. Verzichten Sie also, wenn möglich, auf Getreide und Kartoffeln zum Abendessen.
  • Setzen Sie stattdessen auf gesundes Obst und Gemüse. Wem nicht nach süßem Obst, sondern nach etwas Herzhaftem ist, der sollte sich zum Abendessen für einen leckeren, gemischten Salat entscheiden. Wählen Sie dazu ein Balsamico- oder Joghurtdressing. Der Salat darf ruhig groß und reichhaltig ausfallen, denn Gemüse hat kaum Kalorien. Als Hauptbestandteile empfehlen sich Eisbergsalat (13 Kalorien auf 100 Gramm) und Salatgurke (unschlagbare 12 Kalorien je 100 Gramm). Achten Sie beim Dressing auf eine leichte Variante, um die Kalorienbilanz niedrig zu halten.
  • Auch Joghurt kann Bestandteil eines kalorienarmen Abendessens sein. Es gibt Lightjoghurts, von denen 500 Milliliter nur um die 200 Kalorien haben. Damit tun Sie Ihrem Köper einen großen Gefallen und Sie werden trotzdem satt. Achten Sie aber darauf, dass sich kein Getreide im Joghurt befindet.
  • Wenn Sie ein warmes Abendessen bevorzugen, setzen Sie auf mageres Fleisch oder, noch kalorienärmer, gegrilltes oder angebratenes Gemüse. Aus Zucchini, Aubergine und Paprika können Sie sich beispielsweise eine tolle Gemüsepfanne zaubern. Zahlreiche leichte Gemüserezepte finden Sie aber auch im Internet. Sie werden sehen, dass Sie sich schnell daran gewöhnen, auf die gewohnte Nudel- oder Kartoffelbeilage zu verzichten. Verzichten Sie außerdem auf schwere, sahnige Soßen zum Abendessen.
  • Grundsätzlich sollten Sie Ihr Abendessen so früh wie möglich zu sich nehmen, damit Ihr Körper es noch im Wachzustand "bewältigen" kann. Ein kleiner Snack wie ein Apfel ist auch nach dem Abendessen erlaubt. Wenn Sie Ihrer Figur etwas richtig Gutes tun wollen, machen Sie nach dem Essen einen kleinen Verdauungsspaziergang. Zehn Minuten können schon reichen.
Teilen: