Alle Kategorien
Suche

9. Klasse im Gymnasium - so schaffen Sie sie trotz Schulstress

Die 9. Klasse am Gymnasium empfinden viele Schüler als besonders schwer. Neben erhöhtem schulischen Stress beeinflusst die Pubertät viele Schüler und lässt Ihre Leistungen teilweise drastisch abfallen. Hier erfahren Sie, wie Sie dieses Schuljahr trotzdem gut überstehen.

Die 9. Klasse am Gymnasium ist vielen Schülern ein Graus!
Die 9. Klasse am Gymnasium ist vielen Schülern ein Graus!

Was Sie benötigen:

  • Nachhilfe
  • Lehrer
  • Eltern
  • Lernfreund
  • Banknachbar
  • Ausgleich
  • Motivation
  • Durchhaltevermögen

Vorbereitungen für die 9. Klasse treffen

Natürlich sollte das Abschlusszeugnis der 8. Klasse bereits einen Aufschluss geben, ob Sie es im nächsten Schuljahr schwer haben werden und auf fremde Hilfe angewiesen sind.

  • Ist Ihr Zeugnis mehr schlecht als recht, so sollten Sie sich am Schuljahresende mit Ihren Eltern hinsetzen und die ganze Situation besprechen.
  • Wenn Sie nicht sowieso schon zur Nachhilfe geben, dann wäre das ein guter Vorschlag dies in Zukunft in Angriff zu nehmen. So haben Sie eine höhere Chance, dass Ihre schulischen Leistungen in der 9. Klasse wieder ansteigen werden.
  • Gerade die Sommerferien zwischen den Schuljahren sollten Sie sowohl selbständig, als auch in der Nachhilfe, die freie Zeit dazu nutzen, um den Stoff des vergangenen Schuljahres zu reflektieren und die größeren Lücken zu stopfen.
  • Viele Stoffgebiete in wichtigen Fächern wie z. B. Mathe bauen aufeinander auf. Sie werden es mit dem Start des neuen Schuljahrs am Gymnasium deutlich einfacher haben als andere, wenn Sie die Sommerferien sinnvoll genutzt haben.

Nach den Sommerferien geht es weiter am Gymnasium

  • Nach den Sommerferien kehrt ganz schnell wieder der Schulalltag am Gymnasium ein. Haben Sie jetzt in den Sommerferien nichts getan, dann sind Sie bereits nach wenigen Tagen wieder abgehängt und kämpfen ums Überleben.
  • Auch andere Faktoren können Ihnen helfen. Suchen Sie sich einen Banknachbar, mit dem Sie sich einerseits gut verstehen, der Ihnen andererseits aber bei Fragen auch schnell weiterhelfen kann. Der Lehrer ist bei Klassenstärken von bis zu 30 Schülern oder mehr in dieser Hinsicht häufig hoffnungslos überfordert.
  • Vermeiden Sie, auch wenn Ihnen das teilweise schwer vorkommen mag, das Reden während des Unterrichts und versuchen Sie dem Stoff zu folgen.
  • Während Sie in den Sommerferien ein Intensivtraining in der Nachhilfe hatten, sollten Sie nun noch mindestens 1-2 Mal pro Woche die Nachhilfe besuchen. Finden Sie dennoch genügend Zeit Ihren Hobbys nachzugehen, sodass Sie auf diese Weise ständig neue Motivation für die Schule tanken können.

Sie sehen, das erfolgreiche Bestehen der 9. Klasse am Gymnasium beginnt schon in den Sommerferien davor. Je mehr Sie in dieser Zeit nachholen, desto mehr Früchte können Sie im darauf folgenden Schuljahr ernten.

Teilen: