Alle Kategorien
Suche

7,5-Tonner: Ladefläche - Hinweise

Müssen Sie demnächst umziehen und fragen sich gerade, ob ein Mercedes Sprinter ausreichend Platz bietet? Die Alternative wäre ein 7,5-Tonner. Dieser bietet eine wesentlich größere Ladefläche. Sie müssen jedoch einen speziellen LKW-Führerschein gemacht haben oder noch den alten Führerschein (Klasse 3) besitzen, der Sie zur Fahrt mit einem solchen LKW berechtigt.

Ein Umzug muss nicht immer stressig sein.
Ein Umzug muss nicht immer stressig sein.

Was Sie benötigen:

  • Führerschein
  • Buchung

Vorteile des 7,5-Tonners bei Umzügen

Ein 7,5-Tonner kann bei einem Umzug mit einem großen Hausrat unverzichtbar sein. Gerade wenn Sie viele sperrige Möbel wie Sofalandschaften, Sessel oder gleich mehrere Elektrogeräte transportieren müssen. Bei zusätzlichem Platzangebot müssen Sie Ihre Möbel auch nicht so quetschen, d. h., die Gefahr von Beschädigungen, die durch den Transport der Gegenstände leicht passieren können, wird geringer.

  • Einen 7,5-Tonner können Sie beispielsweise bei Europcar mieten. Buchen Sie gleich einen LKW, dann haben Sie in der Regel weniger Stress. Die Mercedes Sprinter sind für Umzüge heiß begehrt und daher relativ schnell vergriffen.
  • Oder Sie stehen am Tag des Umzugs, trotz gebuchtem Auto, mit leeren Händen da, weil das Fahrzeug am Vorabend nicht abgegeben wurde. Halten Sie sich daher immer eine Alternative bereit (z. B. andere Anbieter wie Hertz oder Sixt).
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass die Ladefläche des LKW noch einmal deutlich größer ist - im Vergleich zum Mercedes Sprinter.

Daten rund um die Ladefläche

  • Sicherlich gibt es unterschiedliche Größen bei 7,5-Tonnern. Sehr häufig, wie auch im Sortiment bei Europcar, treffen Sie Fahrzeuge mit einer Ladefläche von etwa 6 Meter Länge an. Breite und Höhe betragen etwa 2,5 Meter, sodass Sie insgesamt auf etwa 35 m3 Ladevolumen kommen.
  • Damit können Sie schon sehr viel transportieren; dies entspricht einem Platz von 15 Europaletten.
  • Beachten Sie vor der Buchung des 7,5-Tonners, dass Sie dieses Fahrzeug nicht mit dem normalen Führerschein der Klasse B fahren dürfen, sondern einen LKW-Führerschein besitzen müssen. Es sei denn, Sie haben noch den alten Führerschein Klasse 3, der Sie zum Fahren des Transporters berechtigt.

Sie sehen, mit einem 7,5-Tonner können Sie schon einen großen Umzug bewältigen. Sie benötigen lediglich einige Helfer, die Ihnen die Sachen tragen. (Alle Angaben: Stand 07/2013)

Teilen: