Alle Kategorien
Suche

50er-Jahre-Style - so nähen Sie ein Peticoatkleid

Die typischen Kleider der 50er-Jahre waren weit schwingend und wurden mit mehreren Petticoats getragen. So können Sie Kleider im 50er-Style selber nähen.

Schnitt vom 50ger-Jahre-Kleid
Schnitt vom 50ger-Jahre-Kleid

Was Sie benötigen:

  • Stoff (Menge je nach Schnitt verschieden)
  • Ösen und Schnur oder Reißverschluss

Rock im 50er-Jahre-Look

Der weit schwingende Rock, der das Unterteil eines 50er-Jahre-Petticoatkleids bildet, ist ein Glockenrock. In der Regel ist es eine Halbglocke, bei dünnen Stoffen auch manchmal eine Vollglocke.

  • Wenn Sie sich für die Vollglocke entscheiden, muss der Rockschnitt ein Vollkreisring sein. Messen Sie Ihren Taillenumfang, teilen Sie diesen durch 3,14 und durch 2. Das ist der Radius r1 für den inneren Kreis. Messen Sie die gewünschte Rocklänge, der Rock sollte über das Knie gehen, da er durch den Petticoat gehoben wird. Addieren Sie die Rocklänge zu dem Radius r1, das ist der Radius des Kreises. Da der Kreis in der Regel einen Durchmesser von über 160 cm haben wird und somit aus Stoffen der üblichen Breite nicht ausgeschnitten werden kann, wird der Kreis in 2 Halbkreise oder 4 Viertelkreise geteilt und später zum Vollkreis zusammengenäht. Für Röcke in dem Style brauchen Sie mindestens die 4-fache Länge des Radius. In der Regel bleibt genug Stoff für das Oberteil.
  • Für eine Halbglocke beträgt der Radius r1 Taillenumfang geteilt durch 3,14. Für den großen Kreis beträgt der Radius ebenfalls r1 plus die Rocklänge. Diesen Halbkreis bekommen Sie bequem auf handelsüblichem Stoff unter. Sie brauchen für diesen Style die doppelte Länge des Radius plus 50 cm für das Oberteil.
  • Damit Sie den Rock bzw. das Kleid anziehen können, müssen Sie in der Naht einen Reißverschluss einplanen oder den Rock ein wenig weiter machen, sodass Sie diesen bequem über die Hüfte ziehen können. In dem Fall bringen Sie eine Schnürung an, mit der Sie die Weite nach dem Anziehen Ihrem Körper anpassen können.

Oberteil im passenden Style nähen

  • Für das Oberteil können Sie einen einfachen Stoffstreifen nehmen, der vorne im Bogen von der Achselhöhle über Ihre Brust reichen sollte und am Rücken in grader Linie knapp unter der Achselhöhle verläuft. Tiefe Ausschnitte passen nicht ganz zu dem Petticoatkleid im 50er-Jahre-Style.
  • Wenn Sie das Kleid mit einem Reißverschluss versehen, sollten Sie den Streifen genau nach Ihren Maßen anfertigen und an der Brust mit Abnähern versehen.
  • Einfacher ist es, wenn Sie das Oberteil mit einer Schürung versehen. In dem Fall brauchen Sie den Streifen nur so lang anzufertigen, bis dieser bequem über Ihre Brust passt und im Rücken zusammenzunähen. Bringen Sie Ösen an, durch die Sie die Schnürung ziehen können. Wenn Sie mit elastischen Bändern schnüren, ist das Kleid bequemer.

Das Kleid im 50er-Jahre-Style fertig nähen

  1. Schneiden Sie den Rock zu und schließen Sie die Längsnähte. Lassen Sie bei Bedarf ein Stück für den Reißverschluss offen. Versäubern Sie den Rocksaum.
  2. Schneiden Sie das Oberteil zu, versäubern Sie die Oberkante. Nähen Sie diese im Rücken zusammen und setzen es rechts auf rechts an den Rock. Wenn Sie die Variante mit dem Reißverschluss wählen, nähen Sie es erst an den Rock und dann den Reißverschluss ein. In dem Fall wird das Oberteil im Rücken nicht zugenäht.
  3. Bringen Sie Träger an dem Oberteil an, diese können im Nacken zusammenlaufen oder über die Schultern Vorder- und Rückenteil verbinden.

Tragen Sie, um den Style zu komplettieren, einen Petticoat unter dem 50er-Jahre-Kleid.

Teilen: