Alle Kategorien
Suche

50er Jahre - Musik

Die 50er Jahre waren musikalisch ein höchst aufregendes Jahrzehnt. Es war das Jahrzehnt des Rock 'n' Roll. Diese neue, amerikanische Musikrichtung erreichte und eroberte Deutschland. Einige der größten Künstler der Musikgeschichte wurden in dieser Zeit berühmt, doch auch Deutschland selbst brachte mit dem Schlager einen neuen Musikstil hervor. Wie hängen diese Entwicklungen miteinander zusammen und was kennzeichnet die Musik der Ära?

Die E-Gitarre ist das Instrument der 50er.
Die E-Gitarre ist das Instrument der 50er.

Die 50er Jahre - ein Jahrzehnt des Rock 'n' Roll

  • Der Rock 'n' Roll der 50er Jahre hatte seinen Ausgang in einer Bewegung des Aufbegehrens gegen gesellschaftlichen Stillstand. Vor allem die amerikanische Jugend rebellierte zunehmend gegen die Ideale ihrer Vorväter. Mit dieser Grundstimmung wendete sich junge Generation immer mehr von der traditionellen Country-Musik ab und dem Blues zu.
  • Der musikalische Dammbruch erfolgte im Jahr 1955, als der Film "Blackboard Jungle" erschien. Dieser Film wird von einem Lied der Band "Bill Haley & The Comets" untermalt. Bei diesem Lied handelt es sich um "Rock around the Clock". Die Ära des Rock 'n' Roll hatte begonnen. Schnelle, aggressive Gitarrenmusik, unbändiges Gebaren der Musiker auf der Bühne ließen die Herzen der Jugend höher schlagen und riefen die Sittenwächter auf den Plan. Die neuen Sounds waren nicht nur Musik, sondern eine Revolution.
  • Die späten 50er brachten viele der großen Stars der Musikgeschichte hervor. Chuck Berry, Jerry Lee Lewis, Buddy Holly und Little Richard wurden in dieser Zeit zu lebenden Legenden.  Vor allem einem Künstler war es aber zu verdanken, dass sich der Rock allen konservativen Kräften zu wider durchsetzte. Denn Mitte der 50er erschien ein weiterer Stern am Musikhimmel, der als King of Rock 'n' Roll in die Musikgeschichte eingehen sollte: Elvis Presley

Die deutsche Musik der Ära

  • In der Nachkriegszeit war vor allem die Jugend Deutschlands sehr Amerika-affin. So konnte es kaum verwundern, dass die neue Musik der Besatzungsmacht schon bald über den Atlantik herüberschwappte. Hierzulande polarisierte die Musik ebenso sehr wie in den Vereinigten Staaten. Einen besonderen Höhepunkt bildete hier die Stationierung Elvis Presleys in Bremerhaven 1958.
  • Die beschwingte Musik passte hervorragend zur Aufbruchsstimmung, die im Deutschland der Epoche vorherrschte. Der Krieg war vorüber, der Wiederaufbau schritt in großen Schritten voran und das Wirtschaftswunder nahm seinen Lauf. In diesen Kontext gliederte sich die lebensbejahende, dynamische Musikrichtung hervorragend ein.
  • Neben der amerikanischen Rockmusik war es vor allem auch der Schlager, der in den 50er Jahren in Deutschland beliebt wurde. Peter Alexander oder Vico Torriani hatten in dieser Zeit ihre ersten Hits. Der Grund für die plötzliche Beliebtheit der oft volkstümlichen Schlagermusik war der gleiche wie der, für das Aufkommen von Heimatfilmen. Nach den Schrecken des Krieges sehnte man sich nach einem Stück heiler Welt.
Teilen: